Omni-Blue-600-Klone

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die so genannten Omni-Blue-600-Klone wurden im Jahre 1049 NGZ zu Ehren von Monos' 600. Geburtstag gezüchtet. Die offizielle Bezeichnung der Jahrhundert-Klone lautete Omni-Blue-600. (PR 1500, S. 35)

Erscheinungsbild

Die Omni-Blue-600 galten im Vergleich zu in vivo geborenen Blues als auf groteske Weise entstellt. So besaßen sie eine kräftige, stämmige Statur, die sie stark von den in der Regel grazilen und schlanken in vivo geborenen Blues unterschied. (PR 1500, S. 35)

Die Klone waren in der Lage, selbst in sauerstoffarmen Atmosphären zu überleben. Sie galten als um den Faktor 3 widerstandsfähiger und auch stärker als in vivo geborene Blues. Ihre kräftigen Körper kamen mit Schwereverhältnissen bis zu 6 g ohne Probleme zurecht. (PR 1500, S. 35)

Anmerkung: Diese Eigenschaften wurden in der Quelle als psychische Fähigkeiten bezeichnet. Wahrscheinlich ein Tippfehler, da es sich um physische Fähigkeiten handelt.

Bei in vivo geborenen Kindern von Omni-Blue-600 traten – zumindest teilweise – die besonderen Merkmale der Klone nur noch in abgeschwächter Form auf. Selbst wenn beide Elternteile Omni-Blue-600 waren, waren ihre Kinder weniger stämmig in ihrer Statur und auch weniger widerstandsfähig als diese. Sie unterschieden sich aber nach wie vor erkennbar von nicht von Omni-Blue-600 abstammenden Blues. (PR 1500, S. 35–37)

Anmerkung: In der Quelle wird dies am Beispiel Cykelens aufgezeigt. Letztendlich ist unklar, ob von ihm auf alle anderen Kinder von Omni-Blue-600 geschlossen werden kann.
Außerdem wird zwar einerseits explizit erwähnt, dass beide Elternteile Cykelens Klone sind (PR 1500, S. 35), andererseits wird aber bereits auf der nächsten Seite davon gesprochen, dass Cykelen ein »Mischling« sei. Noch im selben Satz wird wiederum seine Herkunft von anderen Kindern von Omni-Blue-600 abgegrenzt, die – anders als er - aus Mischehen stammten. Alles in allem ist hier die Quelle eher unklar.

Charakterisierung

Zu Zeiten der Herrschaft Monos' in der Milchstraße, dienten die Omni-Blue-600 vor allem als Schlägertrupps. Die ausgeprägte Brutalität, die sie im Einsatz gegen in vivo geborene Blues an den Tag legten, machte sie unter diesen verhasst. (PR 1500, S. 35)

Unter dem Regime Monos' waren gezielt die negativen Aspekte des Charakters der Klone gefördert worden. Nach dessen Sturz zeigte sich aber, dass sich die Klone charakterlich nicht wirklich von in vivo geborenen Blues unterschieden, von Natur aus waren sie weder schlechter noch besser als diese. (PR 1500, S. 36)

Bekannte Omni-Blue-600

Geschichte

Die Omni-Blue-600-Klone wurden 1049 NGZ eingeführt und zu brutalen Schlägertrupps im Dienste Monos' gedrillt. (PR 1500, S. 35)

Die Widerstandsorganisation WIDDER sabotierte das Klon-Programm. Es gelang ihr, genetische Veränderungen vorzunehmen, die nur durch gezielte und peinlich genaue Untersuchungen ans Licht gebracht werden konnten.

Durch diesen Eingriff der WIDDER wurden rund ein Drittel der Omni-Blue-600 immun gegen die Psycho-Konditionierungsmethoden der Cantaro. Außerdem sorgte die Veränderung dafür, dass diese Klone zueinander in empathischer und synergistischer Beziehung standen. Dadurch rebellierten sie über kurz oder lang gegen das System.

Nach dem Sturz des Herrn der Straßen lebten noch etwa 40.000 Omni-Blue-600. Diese wurden in den folgenden Jahren zunächst verfolgt - 5000 von ihnen fanden in dieser Zeit den Tod. Den Verfolgungen wurde erst durch das Eingreifen der Regierung Einhalt geboten. (PR 1500, S. 35)

Auf dem Planeten Mourmal wurde den überlebenden Omni-Blue-600 ein Kontinent als Siedlungsraum zugewiesen. Von Anfang an kam es dabei zu Konflikten mit den auf Mourmal ansässigen vier Millionen in vivo geborenen Tentra-Blues. Aus Angst vor den Omni-Blue-600 erließen diese ein Apartheids-Gesetz gegen die Zuwanderer: Der Bewegungsfreiraum der Klone wurde auf den ihnen zum Siedeln zugewiesenen Kontinent beschränkt. (PR 1500, S. 35–36)

Im Jahre 1155 NGZ folgte ein Geburtenregelungsgesetz, welches den Klonen verbot, weitere Kinder zu bekommen. Dessen ungeachtet, stieg die Bevölkerungszahl auf dem Kontinent aber weiter an und erreichte schließlich einen Stand von rund einer Million Individuen. (PR 1500, S. 35–36)

...

Quellen

PR 1455, PR 1500, PR 1507