Onton Hagehet

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Onton Hagehet war im Jahre 2400 der Kommandant des Stützpunktes Hondro auf Opposite im Rang eines Admirals.

Erscheinungsbild

Der Plophoser hatte eine Vollglatze.

Charakterisierung

Er war meist kurz angebunden.

Geschichte

Im Jahr 2400 war Hagehet bereits einige Zeit Kommandant des Stützpunktes. Als am 15. August Icho Tolot im Whilor-System auftauchte, vermutete er in dem unbekannten Raumschiff zunächst einen ferngelenkten Bombenträger. Nach den ersten Berichten Tolots über das Verschwinden der OMARON stellte Hagehet zusammen mit Allan D. Mercant weitere Recherchen an. (PR 201)

Am 18. August ließ er auf Befehl Reginald Bulls einen Leichten Kreuzer der STAATEN-Klasse komplett ausräumen und nach der Umbenennung in SIGNAL den Posbis zur Verfügung stellen. Zudem schickte er befehlsgemäß 49 Kurierkreuzer zu verschiedenen USO-Stützpunkten, um diese von der geplanten Explosion der SIGNAL zu unterrichten. Der fünfzigste Kreuzer war der Leichte Kreuzer RUHR, der zur Hundertsonnenwelt geschickt wurde, da Reginald Bull das Gefühl hatte, dass die SIGNAL aus Richtung Andromeda anfliegen würde. (PR 202)

Später organisierte und beaufsichtigte Hagehet den Umbau und die Beladung der Fragmentraumer BOX-9780 und BOX-9781 sowie der ANDROTEST I. Am 3. Oktober 2400 nahm er an der abschließenden Besprechung vor dem Start der ANDROTEST I teil. (PR 210)

Besonderheiten

Onton Hagehet verfasste Memoiren, in denen er weitere Details zum ANDROTEST-Programm der Öffentlichkeit mitteilte. Ein kurzer Auszug aus seinen Lebenserinnerungen ist PRTB 30 als Prolog vorangestellt.

Quellen