Operation Bermuda

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Operation Bermuda wurde im November 1344 NGZ nach der Verkündung der TRAITOR-Direktive eingeleitet.

Allgemeines

Ziel war es, alle wichtigen Ressourcen der LFT dem Zugriff der Terminalen Kolonne TRAITOR zu entziehen. In der gesamten LFT wurden deshalb alle wichtigen Forschungseinrichtungen, Produktionsstätten und sonstigen Anlagen demontiert. All diese Ressourcen wurden in Raumsektoren versteckt, die in der galaktischen Geschichte bisher noch keine Rolle gespielt hatten und der Terminalen Kolonne deshalb nicht bekannt waren. Auf die gleiche Weise wurden alle bedeutenden Wissenschaftler und Spezialisten mitsamt ihren Familien evakuiert, damit sie TRAITOR nicht in die Hände fielen. Reginald Bull leitete die Operation mit der LEIF ERIKSSON II.

Bekannte Aktionen im Rahmen von Operation Bermuda

Quellen