Operation Tempus

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Operation Tempus war die Kodebezeichnung für den Einsatz der JULES VERNE. Er fand 20 Millionen Jahre in der Vergangenheit in der Galaxie Tare-Scharm statt. Das Ziel der Mission war die Beobachtung der Retroversion der Negasphäre von Tare-Scharm durch die Superintelligenz ARCHETIM.

Bekannte Teilnehmer

Geschichte

Die Milchstraße wurde weiterhin durch die Terminale Kolonne TRAITOR bedroht. Rhodan startete die Operation Tempus mit dem Ziel, durch den Einsatz des algorrianischen Kontextwandlers zwanzig Millionen Jahre in die Vergangenheit zu reisen. Dort sollte die einzige bekannte Retroversion einer Negasphäre beobachtet werden, durchgeführt durch die Superintelligenz ARCHETIM. Diese Erkenntnisse sollten zum Kampf gegen die Negasphäre von Hangay eingesetzt werden. Es sollte sich um eine reine Beobachtungsmission handeln – ein aktives Eingreifen in die damaligen Geschehnisse war nicht vorgesehen.

Das Ziel und die »Zielzeit« der Mission an sich war zunächst nur dem Nukleus bekannt, der die Konstruktion des Kontextwandlers veranlasst hatte. Perry Rhodan wurde erst im Endstadium der Vorbereitungen informiert. Der Zweck der Operation war nur den Teilnehmern selbst bekannt, diese wurden allerdings erst nach dem Einsatzbeginn von Perry Rhodan informiert. Auf der Erde wusste ansonsten niemand genau Bescheid, Reginald Bull und Homer G. Adams, die in der Gegenwart zurückblieben, wussten nur, dass die Reise in die Vergangenheit ging – jedoch nicht wie tief in diese und zu welchem Zweck.

Die Expeditionsleitung wurde von Perry Rhodan, Mondra Diamond und Icho Tolot übernommen. Der Sprung in die Vergangenheit gelang am 15. April 1346 NGZ. Die JULES VERNE traf vier Jahre vor dem Exitus der Superintelligenz – also dem Jahr 20.059.813 v. Chr. – in Phariske-Erigon, der Milchstraße, ein. Durch die Beteiligung Perry Rhodans am Diebstahl des GESETZ-Gebers CHEOS-TAI wurde die Absicht der Galaktiker, nicht aktiv in die Geschehnisse dieser Zeit eingreifen zu wollen, bereits ad absurdum geführt. Nachdem die JULES VERNE das Truppenlager INTAZO in unmittelbarer Nähe der Zielgalaxis Tare-Scharm erreicht hatte, geriet die Situation vollends außer Kontrolle: Die JULES VERNE beteiligte sich an diversen Rettungsaktionen, Perry Rhodan wurde von Chaosdienern nach Tare-Scharm entführt und schloss sich den Cypron an. Die JULES VERNE flog ebenfalls nach Tare-Scharm, um Perry Rhodan zu suchen, und nahm an einer Raumschlacht um ein Chaotisches Geflecht teil. Im weiteren Verlauf der Ereignisse griff die JULES VERNE bei der Rettung Kamukos erneut in die Geschehnisse ein.

Nach dem erfolgreichen Verlauf der Retroversion, die von der JULES VERNE in der Zentrumsregion von Tare-Scharm erfolgreich beobachtet werden konnte, war die Operation Tempus im Grunde abgeschlossen. Perry Rhodan leitete einen Not-Kontextsprung ein, durch den die JULES VERNE sich den in Tare-Scharm tobenden hyperphysikalischen Gewalten entziehen konnte. Das Schiff erreichte die Relativgegenwart, vermutlich den angepeilten 19. April 1346 NGZ. Im weiteren Verlauf gelangte die JULES VERNE nach Evolux. Mit der Rückehr ins Solsystem am 27. Juni 1347 NGZ endete die Operation Tempus erfolgreich.

Quellen

PR 2400, PR 2432, PR 2449, PR 2450, PR 2471