Orellana

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kugelsternhaufen Orellana befindet sich seit Mitte 1331 NGZ im Leerraum zwischen der Milchstraße und Andromeda, circa 1.367.000 Lichtjahre von Terra entfernt.

Übersicht

Er durchmisst etwa 58 Lichtjahre und besteht aus circa 55.000 Sonnensystemen. Er beherbergt eine Reihe bewohnter Welten sowie intelligenter Völker.

Bekannte Sonnensysteme

Bekannte Planeten

Bekannte Völker

  • Arkmeden – von den Tad de Raud unterworfenes Technikervolk.
  • Sataien – technisierte Amphibien mit der telekinetischen Fähigkeit des Gedankengriffs.
  • Tad de Raud – humanoide, vampirähnliche Flugwesen; vorherrschende Spezies.
  • Telomon – humanoide, kleinwüchsige Händler.
  • Tu'gas't-Krebse – krebsartige Intelligenzen, die den Tad de Raud in enger Symbiose dienen.

Geschichte

Der Kugelsternhaufen Orellana gehörte ursprünglich zur Galaxie Sporteph-Algir. Mitte 1331 NGZ wurde er im Zuge der steigenden Hyperimpedanz von einem Tryortan-Superschlund komplett eingehüllt und transmittiert. Im Bereich des Sonnentransmitters Gulver-Duo materialisierte er wieder und nahm das vorher allein im Leerraum stehende Gulver-Duo-System in sich auf, wobei es dort zu hyperphysikalischen Strahlenschauern kam, die sämtliche intelligenten Wesen im System töteten. Das Gulver-Duo wurde anschließend von den Tad de Raud untersucht. Es wurde aufgrund der Wehrhaftigkeit und zu großen Überlegenheit der im System vorhandenen altlemurischen Verteidigungsanlagen gesperrt und zum Quarantäne-System erklärt.

Die Tad de Raud betrachteten den Sternenhaufen Orellana als ihr imperiales Jagdgebiet. Bis zum Jahre 1345 NGZ eroberten sie nahezu den ganzen Sternenhaufen. Die Völker Orellanas waren den Tad de Raud tributpflichtig, Widerstand fand nur noch im Verborgenen statt. Im Januar 1346 NGZ gelangte das terranisch geführte KombiTrans-Geschwader via Gulver-Duo in den Orellana-Sternenhaufen, wo es umgehend zu einem Gefecht mit einem Tad de Raud-Geschwader kam.

Quellen

PR 2384, PR 2385