Ori 12-1818

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ori 12-1818 war eine terranische Beobachtungsstation bei Beteigeuze.

Übersicht

Die kugelförmige Raumstation umkreiste den Zentralstern des Systems auf einer Bahn, die 172 Millionen Kilometer jenseits des letzten Planeten lag. Neben dieser Station existieren im weiten Umfeld von Sol noch weitere Stationen, die im Jahre 2102 in einem Verbund ein überlappendes Ortungsnetz gebildet hatten, um die Raumsektoren, die zum terranischen Handelsgebiet gehörten, im Auftrag der Solaren Flotte zu überwachen und frühzeitig den Anflug fremder Raumschiffe zu melden. Die Station war nicht überlichtfähig, besaß aber einen schwachen Impulsantrieb. An Ortungsgeräten standen verschiedene passive und aktive Systeme zur Verfügung, wobei der Relieftaster das modernste Mittel war.

Über die genaue Größe und die technischen Möglichkeiten von Ori 12-1818 liegen keine Angaben vor.

Besatzung

Insgesamt jeweils fünf Mann verrichteten den meist wenig anstrengenden bis langweiligen Dienst in der Hauptzentrale. Die übliche Dienstzeit betrug drei Monate, bevor die Mannschaft von dem Flottenstützpunkt auf Aqua ausgetauscht wurde. Im Juni 2102 waren die folgenden namentlich bekannten Soldaten im Einsatz:

Geschichte

Im Juni 2102 erfasste die Station den Einflug eines unbekannten Raumschiffes in das System. Der Wachkreuzer NIL wurde von der Station verständigt und konnte das Schiff als einen Walzenraumer der Springer identifizieren, der im All trieb. Eine Landemannschaft fand die Besatzung, welche anscheinend an der Steindarm-Seuche litt. Für die Behandlung rief die Station ein Sanitätsschiff zu Hilfe.

Kurze Zeit später sorgte der Einflug eines zweiten Schiffes für Aufsehen. Nach den Daten des Relieftasters handelte es sich um einen Kugelraumer mit abgeflachten Polen. Aufgrund eines gültigen Dauerbefehls wurde die Anwesenheit eines akonischen Schiffes direkt dem Hauptquartier in Terrania gemeldet. Im weiteren Verlauf hielt die Station die DRUSUS über die Aktivitäten des Schiffes auf dem Laufenden und verfolgte es während der Landung auf einem Planeten und seinem Abflug. Später stellte sich die Landestelle als Falle heraus. Die Akonen hatten einen Transmitter zurückgelassen, über den sie die Besatzung der später landenden DRUSUS mit Mal-Se infizierten.

Quelle

PR 103