Ossprath

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Soprasside Ossprath war ein Raumfahrer und Besatzungsmitglied der STAZZ.

Erscheinungsbild

Ossprath war im Jahre 1551 NGZ ein junger, zeugungsunfähiger Mann. (PR 2910, S. 19) Mit 1,40 Metern war er relativ groß gewachsen. (PR 2911, S. 9)

Charakterisierung

Ossprath war tatendurstig und begeisterungsfähig. Seine Arbeit als Raumfahrer machte ihm sehr viel Spaß. Er war sehr stolz darauf, Gondunin sprechen zu können. Fremden gegenüber zeigte er sich offen und freundlich. (PR 2910, S. 19-20) Sein Steuerwort lautete (Zitat): »[...] Mut braucht nur, wer das Notwendige verkennt. [...]« (PR 2910, S. 28)

Geschichte

Am 18. Oktober 1551 NGZ traf Perry Rhodan auf den jungen Soprassiden, der als Besatzungsmitglied der STAZZ arbeitete. Die STAZZ brachte Rhodan und seine Begleiter nach Porass, wo Ossprath sich den Galaktikern als Fremdenführer anbot. Bei der Erkundung des Kontinentes Dundozo geriet Ossprath in die Hände der soprassidischen Mutanten. Kurze Zeit später erfolgte der von diesen Wesen ausgelöste Atomschlag auf Dundozo. Als Rhodans Team Zuflucht in einem Höhlensystem suchte, tauchte Ossprath dort auf und führte sie mit Hilfe des Mutanten Dussudh zum Abgrund der Altvorderen. (PR 2910)

Dort sah er seine kühnsten Vermutungen wahr werden: Zusammen mit den Galaktikern durfte er nicht nur die Mitglieder des Widerstandes gegen die Hegemonie der Thoogondu kennenlernen, sondern erfuhr auch, dass sein Volk ursprünglich eine mächtige und unabhängige raumfahrende Nation war. Als Ptaranor und seine Soldaten in den Abgrund eindrangen, floh er mit Rhodan und seinem Team über den Paratrans-Sender. (PR 2911)

Auf der Flucht schwer verletzt, wurde er an Bord der AN-ANAVEUD von Kel-Kellad behandelt. (PR 2912) Am 26. Oktober, kurz vor dem Untergang des Galakt-Transferers, wurde ar an Bord der RAS TSCHUBAI evakuiert. (PR 2914)

Ende November 1551 NGZ verlies er die RAS TSCHUBAI, um unter den Gäonen zu leben. (PR 2945)

Quellen

PR 2910, PR 2911, PR 2912, PR 2914, PR 2945