Oyccu Phascen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Oyccu Phascen war ein Rayone.

Erscheinungsbild

Er war nur etwa eineinhalb Meter groß. (PR 2817)

Charakterisierung

Oyccu Phascen war eine wortkarge Person. Seine Äußerungen erinnerten eher an die Aufzählung von Stichpunkten als an einen flüssiges Gespräch. Er machte keine unnötigen Worte, sondern kam sofort auf den Kern einer Sache zu sprechen. Außerdem war er nervenstark und durch kaum etwas aus der Ruhe zu bringen. (PR 2817)

Geschichte

Im Jahre 20.103.191 v. Chr. war Oyccu Phascen Sicherheitsbeauftragter auf dem Planeten Sheheena. Der Spezialroboter Schild war zu diesem Zeitpunkt ständiger Begleiter des Rayonen. Dieser musste aufgrund der akuten Bedrohungslage jederzeit mit dem Auftauchen tiuphorischer Eindringlinge rechnen, da auf dem Planeten umfangreiche Vorbereitungen zu seiner Versetzung aus dem System mit einer Purpur-Teufe getroffen wurden. (PR 2817)

Er und Schild wurden Perry Rhodans Team als Begleitung zugeteilt, als diese Sheheena besuchten, weil sie dort untergetauchte tiuphorische Eindringlinge vermuteten. Oyccu Phascen empfing den Terraner und seine Begleiter auf dem Raumhafen der, Brea-Sils Land genannten, Kavernen Sheheenas. Aufgrund seiner offenen und direkten Art war er Rhodan sofort sympathisch. In Neu Kerout stellte er die Besucher der Larin Brea-Sil vor, die ihnen die Entstehung und die Anpassungen der subplanetaren Höhlenwelt auf die Bedürfnisse der Kerouten erklärte. (PR 2817)

Nach dem Gespräch beratschlagten sie das weitere Vorgehen, und Oyccu Phascen berichtete von einigen auffälligen Phänomenen bei dem Abstürzen von rayonischen Raumschiffswracks, die seit der Schlacht mit den Tiuphoren in den Anziehungsbereich Sheheenas geraten waren. Er gab die Koordinaten der Aufschlagsorte an Gucky weiter, der diese daraufhin untersuchte. Dabei entdeckte der Ilt zwei von Indoktrinatoren getarnte Kriegskapseln ihrer Gegner. (PR 2817)

Bevor man sich über einen Einsatz gegen die Tiuphoren einig werden konnte, stellten Pey-Ceyan und Gucky telepathisch eine Unregelmäßigkeit bei den für den Betrieb der geplanten Purpur-Teufe notwendigen und im Bau befindlichen Purpur-Bojen fest. Verursacher war Waffenmeister Coyner Cosherryc, der zusammen mit seinem Mitarbeitern offenbar dabei war, einen Geheimplan umzusetzen. Der Sicherheitsbeauftragte ließ den Rayonen daraufhin vorsorglich festnehmen und in Brea-Sils Büro bringen. (PR 2817)

Als Coyner Cosherryc auf einem Gespräch ohne das terranische Team bestand, bat Oyccu Phascen dieses, den Raum zu verlassen. Er traf allerdings keine Anstalten, das Büro abzuschirmen, obwohl er über die telepathischen Fähigkeiten von Gucky und Pey-Ceyan Bescheid wusste. So erfuhren diese von der Umwandlung vierer Proto-Bojen zu einer ein Lichtjahr weit wirkenden Waffe. Einerseits würde beim Transport Sheheenas eine gravomechanische Schockwelle und andererseits ein Sextadimensional-asynchroner Impuls ausgelöst werden, der alle höherdimensionalen Geräte lahmlegen sollte. Nebenwirkung war allerdings ein langfristig stark mutagener Effekt, der zum Aussterben der Kerouten und vieler weiterer Lebewesen im Sonnensystem führen würde. Perry Rhodan nahm an, dass dies der Grund für den plötzlichen Aufstieg der Primaten während der Evolution auf Terra sein würde. (PR 2817)

Nach dem Gespräch mit Coyner Cosherryc schlug Oyccu Phascen vor, die von Gucky aufgespürten Kriegskapseln auszuheben. Um für den Kampf gewappnet zu sein, befahl er Schild, in den Kampf-Modus zu wechseln. Der Roboter aktivierte daraufhin sämtliche Waffensysteme und bereitete den Einsatz eines Störsenders vor, der die Funktion der tiuphorischen Kriegsornate erheblich beeinträchtigen konnte. Außerdem wurde Oyccu Phascens Schutzanzug mit zusätzlichen Waffen und Panzerungsmodulen aus dem Vorrat Schilds verstärkt. (PR 2817)

Der Ilt brachte den Sicherheitsbeauftragten, seinen Roboter, Perry Rhodan und Sichu Dorksteiger mit einer Teleportation in das erste Kleinraumschiff. Durch den Überraschungseffekt aber vor allem mit Unterstützung des Störsenders gelang es, die tiuphorischen Krieger auszuschalten. Oyccu Phascen hatte bereits früher Erfahrung mit der Technik des Unbegrenzten Imperiums von Tiu gesammelt und deaktivierte von der Kriegskapsel aus die auf Sheheena agierenden Indoktrinatoren. Direkt darauf ging ein Notruf aus Neu Kerout bei ihnen ein. (PR 2817)

Die Besatzung der zweiten Kriegskapsel griff die Stadt an, um Waffenmeister Coyner Cosherryc zu entführen. Guckys Teleportation endete mitten in einem heftigen Gefecht. Oyccu Phascen und Schild sprangen dem unter schwerem Beschuss liegenden Coyner Cosherryc bei und töteten einen Tiuphoren. Anschließend gerieten beide ins Kreuzfeuer der restlichen Angreifer. Zuerst brach Schilds Schutzschirm zusammen und der Roboter wurde vernichtet. Aber auch Oyccu Phascens Schutzsysteme hielten dem Beschuss nur wenig länger stand und der Rayone starb direkt nach der Zerstörung Schilds. (PR 2817)

Quelle

PR 2817