PENDULUM

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Raumschiff der Kosmokraten. Für das Virenraumschiff, siehe: PENDULUM (Virenraumschiff).

Die PENDULUM ist ein Kobaltblauer Walzenraumer der Kosmokraten. Sie wurde auf Evolux erbaut.

Aufbau

Mit ihren sieben Kilometern Länge und den drei Kilometern Durchmesser gehört die PENDULUM zu den größten Klassen dieses Raumschiffstyps.

Siehe Artikel Kobaltblaue Walze

Besatzung

Die Besatzung besteht aus rund tausend Tentonen und einigen tausend Androiden. Kommandant ist Arn-Zoris, ein Tentone, der ein Jahrzehnte lang geschulter Spezialist ist.

Geschichte

Die PENDULUM wurde auf dem Planeten Evolux in Tare-Scharm gebaut. Sie entstand in der Zentrumswerft 1. Im 14. Jahrhundert NGZ stand sie kurz vor der Vollendung; die Bauarbeiten hatten zu diesem Zeitpunkt bereits 10.000 Jahre gedauert.

Perry Rhodan erblickte das Schiff im Jahre 1346 NGZ während einer Privataudienz bei Dyramesch in der Steilen Stadt. Die PENDULUM war zu diesem Zeitpunkt schon vollendet und durchlief bereits seit zehn Jahren endlos wiederholte Tests. Sie wurde für die unmittelbar bevorstehende Übernahme durch Beauftragte der Kosmokraten vorbereitet.

Mondra Diamond, die Laosoor und einige Yakonto versuchten, die PENDULUM zu kapern. Auf diese Weise wollten sie Dyramesch unter Druck setzen oder gleich ganz entmachten. Die Laosoor hofften sogar, das Schiff für eine Flucht von Evolux nutzen zu können. Die Mission misslang, weil ein Yakonto sie verriet. Das Einsatzkommando materialisierte durch eine von Dyramesch veranlasste Manipulation des Transmitterdurchgangs nicht in der PENDULUM, sondern in der erst aus einer Hülle bestehenden Kobaltblauen Walze ANTALUCA in Zentrumswerft 7.

Bei der folgenden Konfrontation zwischen Dyramesch und Perry Rhodan startete Dyramesch mit der PENDULUM, obwohl diese ihren Selbsttest noch nicht abgeschlossen hatte. Damit wollte er Perry Rhodan drohen, der mit dem GESETZ-Geber CHEOS-TAI als Druckmittel die Auslieferung der JULES VERNE forderte, um Evolux endlich verlassen zu können. Beim Start traten Störungen auf, was die PENDULUM für alle sichtbar in eine Schieflage und kurz vor einen Absturz brachte. Die Besatzung konnte das Schiff nur durch manuelle Steuerung wieder in den Griff bekommen. Das Schiff war zu keiner Zeit in ernster Gefahr, aber die Folgen dieses Fehlers waren schlimmer: Ein Fabrikationsfehler war aufgetreten, und damit war der Mythos der perfekten Kobaltblauen Walzen ebenso gefährdet wie die Existenz von Evolux als Werftplanet der Kosmokraten.

Anmerkung: Wan Ahriman deutete später jedoch an, Arn-Zoris hätte die Fehlfunktion durch eine Fehlsteuerung absichtlich erzeugt. Demnach existierte in PENDULUM doch kein Fabrikationsfehler.

Das bedeutete, dass Dyramesch als Oberster Sequenzinspektor und Leiter der Werft versagt hatte. Daraufhin wurde Dyramesch unter Druck gesetzt, und es kam zu einem Regierungswechsel auf Evolux. Dyramesch trat zurück, die alten Räte der Yakonto übernahmen die Macht. Die PENDULUM landete nach dem missglückten Jungfernflug sofort wieder in Zentrumswerft 1, und die Arbeiten wurden fortgesetzt. Der neue Oberste Sequenzinspektor meinte Perry Rhodan gegenüber, bis zur Indienststellung der PENDULUM würden nun noch circa 100 Jahre vergehen.

Quellen

PR 2450, PR 2452, PR 2453, PR 2455