PZAN-PZAN

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die PZAN-PZAN war ein Raumschiff der Hyptons.

Technische Details

Der Kugelraumer wies einen Durchmesser von 800 Metern auf. (Atlan 764)

An Bord befanden sich sechs kugelförmige Beiboote mit etwa 20 Metern Durchmesser und schwerer Bewaffnung. Lineartriebwerke und Hyperfunkgeräte waren nicht vorhanden. (Atlan 767)

Geschichte

Im Jahre 3820 wurde die PZAN-PZAN von dem Quellenplanungsverbund bereitgestellt, um zur Milchstraße zu fliegen. (Atlan 764)

EVOLO hatte mit den Hyptons vereinbart, ihnen bei der Rache für die erlittene Niederlage in der Milchstraße während der Zeiten des Konzils der Sieben behilflich zu sein. Kiart und Taleda wurden als Werkzeuge EVOLOS mit auf die Reise geschickt. (Atlan 764)

Ebenfalls an Bord befanden sich eine Teiltraube der Hyptons und eine Abordnung von Ikusern. (Atlan 764)

Die PZAN-PZAN wurde im März 3820 von der EEHK-ZUSS angefunkt. Die Fledermauswesen brachen den Kontakt ab. Die PZAN-PZAN feuerte einen Schuss auf die EEHK-ZUSS ab, der aber von den hochgefahrenen Schutzschirmen aufgefangen wurde. Die Hyptons verwechselten die NOTNAGEL mit der STERNSCHNUPPE. Ein heftiges Gefecht entbrannte. Das Schirmfeld der PZAN-PZAN brach zusammen. Die Chadda forderte die Hyptons zur Kapitulation auf. Doch das Hyperfunkgerät der PZAN-PZAN war ausgefallen. Der »Wesir« der EEHK-ZUSS feuerte einen Warnschuss vor den Bug der PZAN-PZAN ab. Doch auch die Hyptons blieben nicht untätig. Eine Feuerwalze raste auf die NOTNAGEL zu. Deren Schutzschirme brachen zusammen. Kurzschlüsse und Überschlagsblitze richteten schwere Zerstörungen an Bord an. (Atlan 766)

Doch auch die PZAN-PZAN war schwer angeschlagen. Das Gefecht erstreckte sich über einige Stunden. Die beiden Schiffe näherten sich dem vierten Planeten einer Sonne am Rande Manam-Turus. Eine Salve der Hyptons ließ den Antrieb der EEHK-ZUSS ausfallen. Don Quotte wollte auf dem Planeten eine Notlandung versuchen. (Atlan 766)

Die PZAN-PZAN fiel wie ein Stein auf den Planeten zu. Die Triebwerke stotterten und der Kugelraumer setzte hart auf. In einer Entfernung von etwa 100 Kilometern brachte Don Quotte auch die NOTNAGEL auf den Boden des Planeten. (Atlan 766)

Nach der Notlandung auf dem Planeten Africanis ließ der Rächer der Vergangenheit die Beiboote mit je zwei Ikusern und einem Hypton bemannen und einen Angriff auf die EEHK-ZUSS fliegen. Vier Beiboote der PZAN-PZAN schossen mit ihren Bordkanonen auf das Diskusschiff, das nach diesem Angriff nie mehr fliegen konnte. (Atlan 767)

Ein neuerlicher Angriff der Hyptons auf die EEHK-ZUSS riss den Schiffsrumpf nun endgültig auf. Atlan ordnete Gefechtsbereitschaft für die STERNSCHNUPPE an. Das Strahlfeuer der Hypton-Beiboote wurde von den Schutzschirmen abgelenkt. Die sechs Beiboote der Hyptons wurden von den Energien der Waffen des Diskusschiffes abgeschossen und explodierten beim Aufschlag auf die Planetenoberfläche. Die Traube Rächer der Vergangenheit erlebte die Niederlage auf den Bildschirmen der PZAN-PZAN mit. Janten erhielt den Befehl, die PZAN-PZAN zu starten und die STERNSCHNUPPE direkt anzugreifen. Der Diskus hob jedoch im Alarmstart ab. Die Triebwerke des Hypton-Raumers setzten aus und die PZAN-PZAN stürzte ab. Sie landete direkt auf den Überresten der EEHK-ZUSS. (Atlan 767)

Atlan, Chipol und Blödel flogen zum Wrack der PZAN-PZAN. Dort fanden sie die beiden völlig veränderten Daila Kiart und Taleda vor. Atlan tötete die beiden Diener EVOLOS. (Atlan 767)

Da auf der STERNSCHNUPPE nicht genug Platz war, wollten die Ikuser und die Hyptons auf Africanis bleiben. Die sechs überlebenden Hyptons würden sich dank ihrer Fähigkeit die Africanis unterwerfen und zu Herren über diese Welt aufschwingen. (Atlan 767)

Quellen

Atlan 764, Atlan 766, Atlan 767