Palast der Tiefe

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Palast der Tiefe war der Regierungssitz des Sonnensystems Cyoterri.

Übersicht

Das Gebäude lag nahezu im Zentrum der Metropole Mictorry auf dem Planeten Vennbacc. Es glich einer flachen, etwa zweihundert Meter durchmessenden Kuppel aus viel Glas und Stahl. Der Palast der Tiefe wirkte nüchtern und zweckmäßig, aber auch elegant. Direkt unter der Kuppel befand sich lediglich die ausgedehnte Gremiumshalle, alle weiteren Einrichtungen waren auf den zweihundert subplanetaren Stockwerken untergebracht. Um den Palast herum waren kleinere Nebengebäude, Gleiterparkplätze und vereinzelte Parklandschaften angelegt. Neben den üblichen Abwehreinrichtungen wie Schutzschirmen, war ein auch Psi-Störsender im Palast installiert. (PR 2802)

Zusätzlich zu den oberirdischen Eingängen gab es auch mit Gleitern verwendbare Zugangstunnel. Mit seiner Anzahl von unterirdischen Etagen war der Palast der Tiefe mehr als 2100 Meter tief in der Kruste Vennbaccs versenkt. (PR 2803)

Das Bauwerk diente auch als Tagungsort der Mitglieder des Umsichtigen Gremiums bei ihren Besuchen Vennbaccs. (PR 2802)

Geschichte

Im Jahre 20.103.191 v. Chr. sollte im Palast der Tiefe ein Treffen zwischen den drei Mitgliedern des Umsichtigen Gremiums Blaccter Koyshan, Vecctur Mocell und Pyzhurg Conntor Kouccoy sowie Perry Rhodan stattfinden. Der Unsterbliche war mit der RAS TSCHUBAI durch die Sabotage der larischen Proto-Hetosten um Avestry-Pasik in die Vergangenheit verschlagen worden. Die Terraner suchten nun Kontakt zu den führenden Völkern Phariske-Erigons, um dem Laren auf die Spur zu kommen und seine Pläne zur Auslösung eines Zeitparadoxons zu stören, mit dem er den Untergang der ersten larischen Zivilisation verhindern wollte. (PR 2802)

Kurz bevor es zu dem Treffen kam, wurde das Cyoterrisystem von den Tiuphoren angegriffen. Die Aggressoren konnten, auch mit Hilfe der RAS TSCHUBAI, zurückgeschlagen werden. Allerdings gelang es ihnen, Landetruppen auf Vennbacc abzusetzen. Deren Ziel war die Einnahme des Palastes der Tiefe und die Tötung der Regierungsmitglieder. Perry Rhodan und Gucky teleportierten mit einem TARA-IX-INSIDE-Kampfroboter in den Palast und nahmen den Kampf gegen die Eindringlinge auf. Der Ilt hatte dabei schwer mit einem Psi-Störsender zu kämpfen, der seine Parafähigkeiten beeinträchtigte. Sie konnten ihren Kontaktmann, den Kundgeber Goyro Shaccner, verletzt bergen. Dieser berichtete ihnen, dass sich die Regierungsmitglieder in einem abgeschotteten Bereich in den tieferen Etagen verbarrikadiert hatten. Der Terraner, der Ilt und der Rayone mussten sich vor einer Übermacht der Tiuphoren zurückziehen. Als das Erste Raumlandebataillon der RAS TSCHUBAI am Palast der Tiefe eintraf, teleportierten die drei in die in der Nähe auf einem Raumhafen gelandete BJO BREISKOLL. Die terranischen Raumlandesoldaten überwanden die Tiuphoren in schweren Kämpfen und befreiten die im Palast festsitzenden Rayonen. (PR 2802)

Der obere Bereich des Gebäudes wurde bei den Auseinandersetzungen erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Trotzdem fand das Treffen der Rayonen mit Perry Rhodan am nächsten Tag statt. Es wurde allerdings bereits kurz nach Beginn unterbrochen, nachdem ein Palastangestellter den Mitgliedern des Gremiums eine Botschaft überbracht hatte. Gucky las aus den Gedanken des Boten, dass die Hüter der Zeiten vor einem erneuten Angriff der Tiuphoren innerhalb der nächsten zehn bis zwölf Tage warnten. Die Regierungsmitglieder entschuldigten sich bei Perry Rhodan, Gucky und Sichu Dorksteiger und zogen sich zu Beratungen zurück. (PR 2803)

Nur wenig später wurde das Gespräch wieder aufgenommen. Neben Goyro Shaccner, Vecctur Mocell und Conntor Kouccoy nahmen diesmal noch weitere Gremiumsmitlgieder daran teil. Die Rayonen baten die Galaktiker, sie bei der Evakuierung Vennbaccs zu unterstützen, da die Errichtung einer Purpur-Teufe zur Rettung des Planeten zu lange dauern würde. Aber noch bevor die Evakuierungspläne fertig waren, erschienen vier Sterngewerke im Cyoterrisystem und gingen zum Angriff über. (PR 2803)

Der Palast wurde daraufhin ebenfalls evakuiert, nur eine kleine Gruppe um Vecctur Mocell und Conntor Kouccoy blieb bei der Hauptpositronik zurück, um deren Daten zu löschen. Diese Maßnahme war durchaus berechtigt, denn die Tiuphoren hatten ein Spezialkommando auf den Regierungssitz angesetzt, um dort möglichst viele Informationen über das Rayonat zu erbeuten. Die Rayonen waren noch mit der Positronik beschäftigt, als die tiuphorische Einheit den Palast der Tiefe erreichte. Gucky brachte die Rayonen paarweise an Bord der BJO BREISKOLL in Sicherheit. Vecctur Mocell war der letzte Passagier Guckys, als dieser vor der Rettung des Rayonen einen undeutlichen Gedankenimpuls wahrnahm. Nachdem er das Gremiumsmitlgied auf dem Schlachtkreuzer abgeliefert hatte, kehrte er noch einmal in den Palast zurück. Dort entdeckte er Goyro Shaccner, der während der Evakuierung den Anschluss verloren hatte und in der Falle saß. Die beiden konnten im letzten Moment vor vier Brünnenträgern fliehen. Damit sicherten sich die Tiuphoren endgültig die Kontrolle über den Palast. (PR 2803)

Quellen

PR 2802, PR 2803