Parafalle

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit den als Parafallen genutzten Psi-Schirmen. Für weitere Bedeutungen, siehe: Psi-Schirm.

Der Begriff der Parafalle (gelegentlich auch Paragitter) bezeichnet allgemein Systeme, deren Aufgabe es ist, ein parapsychisch begabtes Wesen gefangen zu setzen und an der weiteren Nutzung seiner Fähigkeiten zu hindern. Meist richten sich diese Anlagen gegen Teleporter, aber auch andere Parabegabte können von ihnen ausgeschaltet werden, zum Beispiel Telepathen und Telekineten.

Auch Psi-Schirme können als Parafalle wirken.

Technik

Diese Fallen sind grundlegend fünfdimensionale Felder, die entweder durch einen entsprechenden Projektor oder auch durch 5D-Materialien erzeugt werden können. Sie sind also physisch ortsgebunden und nicht sichtbar, da sie im vierdimensionalen Raum nicht vorhanden sind.

Der genaue Mechanismus ist in den meisten Fällen nicht bekannt. Die Wirkungsweise der als PIEPER bezeichneten Parafalle ist jedoch bekannt.

Wirkung

Die Felder der Parafalle machen allgemein die Nutzung von Psi-Fähigkeiten unmöglich oder erschweren sie zumindest massiv. Eine wie auch immer geartete psionische Aktivität wird von den Feldern entweder nach innen zurückgeworfen, oder aber das Feld absorbiert die Aktivität, so ähnlich wie ein Schutzschirm es tun würde.

Bestimmte Typen von Parafallen haben auch weitere Komponenten, die den Insassen schwer zusetzen – so sind Parafallen bekannt, die einen Teleporter nach dem Einfangen sogar töten können, manche zwingen den Teleporter zum Beispiel auch zu einer Art Dauerteleportation, und andere Parabegabte haben von Schädeldruck, Kopfschmerzen und weiteren Effekten berichtet, die bis zur Bewusstlosigkeit und schlimmeren Erlebnissen reichten.

Verbreitung

Parafallen sind allgemein eher selten, so lange ein Volk noch wenig Erfahrung mit psionisch begabten Lebewesen hat. Dies ändert sich jedoch sehr schnell, wenn die ersten negativen Erfahrungen gemacht werden.

Allgemein werden Parafallen jedoch nur zum Schutz besonders wichtiger Einrichtungen benutzt, wie zum Beispiel von Regierungsgebäuden, Forschungseinrichtungen der höchsten Sicherheitsstufe, Einrichtungen der Systemverteidigung und der Flotte (NATHAN, HWG-01, die Forschungseinrichtungen auf dem Merkur und vergleichbaren Örtlichkeiten). Eine Verbreitung im Zivilbereich ist eher selten – auch wenn zum Beispiel Polizeikräfte teilweise über mobile Parafallen verfügen.

Bekannte Parafallen

Geschichte

...

Während der Schlacht am Schlund (3460) gerieten Gucky, Ras Tschubai, Dalaimoc Rorvic und Tatcher a Hainu in eine Parafalle an Bord der VANTEY VEYNSTE, aus der sie erst nach Stunden mit Hilfe von Pjotr Godunow entkommen konnten. (PR 692)

...

3581 geriet Gucky in eine Parafalle der Zgmahkonen, als er drei Spezialisten der Nacht befreien wollte. Diese hinderte ihn daran, in ein Raumschiff zu teleportieren und hielt ihn außerhalb an der Schiffshülle fest. (PR 742)

...

Quellen

PR 290, PR 294, PR 295, PR 310, ..., PR 692, ..., PR 742, PR 1936 ...