Paratrans-Sender

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Paratrans-Sender war ein Transmittersystem der Soprassiden.

Aufbau und Funktionsweise

Der Sender nutzte die Tatsache aus, dass es unter den Soprassiden mehrere parabegabte Individuen gab. Auf deren spezielle Fähigkeiten aufbauend, entwickelte man eine Transmittertechnologie, bei der die Psikräfte der Mutanten zur Verstärkung eingesetzt werden konnten. (PR 2911, S. 52)

Das Gerät war eine zwanzig Meter durchmessende, glänzend beschichtete, liegend angeordnete Scheibe. Den Rand dieser Plattform umfasste ein hüfthoher Wulst mit acht Energiespeichern. Eine Steuerkonsole und die Haube für den Mutanten ergänzten die Ausstattung des Senders. (PR 2911, S. 52-54)

Geschichte

Die archaischen Soprassiden nutzten dieses System in der Zeit vor der Annexion ihres Reiches durch das Gondunat. (PR 2911, S. 52) Das letzte funktionsfähige Gerät dieses Typs wurde im Oktober 1551 NGZ im Abgrund der Altvorderen verwendet, um Ea-Eaveud, Perry Rhodan und seinem Team sowie einigen Mutanten-Rebellen die Flucht zu AN-ANAVEUD zu ermöglichen. Dabei stellte der Paratrans-Sender eine Verbindung über die Distanz von 500 Lichtjahren her. (PR 2911, S. 59)

Quelle

PR 2911