Paricza

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Paricza war ein Planet der Überschweren im Handelsbereich der Springer. Die Bewohner wurden Pariczaner genannt.

Astrophysikalische Daten: Paricza
Sonnensystem: Punta-Pono
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 27.738 Lichtjahre
Schwerkraft: 2,1 g
Bekannte Völker
Überschwere
Hauptstadt: Magraz

Übersicht

Paricza war eine annähernd erdähnliche Welt, auch wenn sie mit 2,1 g eine viel höhere Schwerkraft als die Erde besaß. Es handelte sich um den dritten von zehn Planeten der Sonne Punta-Pono, 27.738 Lichtjahre von Terra entfernt.

Die planetare Hauptstadt hieß Magraz, die einzige wirklich bedeutende Siedlung. Der Beherrscher dieser Stadt hatte auch die Kontrolle über den ganzen Planeten; der Herrschertitel lautete Corun of Paricza (manchmal »Corun von Paricza«, bekannte Coruns: Leticron, Maylpancer, Paylaczer). Magraz wurde von sieben Arenen umgeben, in denen die Pariczaner mörderische Kampfspiele abhielten.

Als Freihandelswelt war Paricza Umschlagplatz für Rauschgift und Schmuggelware. Kontakte zum Solaren Imperium und anderen galaktischen Mächten wurden stets sorgsam vermieden.

An Fauna des Planeten war nur das Damruss bekannt, ein Reittier.

Geschichte

Ende Mai 3459 ergriff Leticron in einer weniger als zwölf Minuten andauernden Revolution die Macht im Punta-Pono-System und wurde so zum neuen Corun of Paricza. (PR 663)

Anmerkung: In PR 663, S. 7 wird für die Machtergreifung eine Dauer von »weniger als zwölf Minuten« genannt. Es steht aber zu vermuten, dass dieser Revolution einiges an Vorbereitung voranging. Angedeutet wird dies auf S. 6 desselben Hefts, wo von einer Warnung von Händlern und Privatpersonen im Vorfeld die Rede ist.

Mitte Juli 3460 richtete Leticron hier eine Zentrale ein, in der alle eingehenden Informationen ausgewertet werden sollten, die im Zusammenhang mit der Suche nach Kroiterfahrn relevant waren. (PR 697)

Als die linguidischen Friedensstifter in der Milchstraße agierten, dienten ihnen die Überschweren vom Planeten Paricza als Kampftruppen. Nach Beendigung der Linguidenkrise wurden die Überschweren vom Planeten Paricza aus der Milchstraße für 200 Jahre verbannt. Der Planet war danach verlassen, das Galaktikum hatte lediglich einen kleinen Kontrollposten zur Überwachung errichtet.

Im Jahre 1311 NGZ, als vom Reich Tradom das Sternenfenster im Sektor Hayok geöffnet wurde, gelang es sieben AGLAZAR-Schlachtschiffen, in die Milchstraße einzudringen. Der Konquestor Trah Rogue errichtete in einer Forschungsstation am Nordpol des Planeten Paricza einen Geheimstützpunkt, in dem das Geheimnis der Aagenfelt-Barriere erforscht wurde.

Am 29. Dezember 1311 NGZ zündete Monkey eine Arkonbombe auf Paricza, die Welt verglühte. (PR 2126)

Quellen

PR 663, ..., PR 697, ..., PR 1579, PR 2126