Pariczaner

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit dem Militärrang Monitor. Für weitere Bedeutungen, siehe: Monitor (Begriffsklärung).

Die Bewohner des Planeten Paricza im Punta-Pono-System wurden Pariczaner genannt. Es waren vor allem Überschwere - Abkömmlinge der Springer.

Erscheinungsbild

Da Pariczaner der hohen Schwerkraft von 2,1 g ausgesetzt waren, hatten sie, wie alle Überschweren, eine sehr gedrungene Gestalt. Pariczaner waren im Durchschnitt 1,60 Meter groß und 1,50 Meter breit. Sie trugen keine Bärte. Die reichen Pariczaner trugen auf ihrem glatt nach hinten gekämmten und zu einem Knoten vereinten Haar ein dünnes, kaum erkennbares Netz, das mit Edelsteinen besetzt war.

Gesellschaft

Im Unterschied zu den »klassischen« Überschweren bewohnten die Pariczaner nicht nur vornehmlich ihre Raumschiffe, sondern lebten auch gerne auf Planeten. Vermutlich durch dieses relativ beengte Leben mehrerer Sippen nebeneinander war es dazu gekommen, dass die Pariczaner eine eher militaristische Hierarchie ausgebildet haben, als typische, im Weltraum lebende Sippen der Überschweren-Söldner. Das Miteinander wurde durch so genannte Patriarchengesetze geregelt, die vermutlich auf noch wesentlich ältere Gesetzesnormen der Springer zurückgreifen.

An der Spitze der Gesellschaft stand bei den Pariczaner der so genannte Corun of Paricza, kurz Corun – ein mit diktatorischen Mitteln regierender Machtinhaber.

Die Pariczanische Flotte war strikt militärisch aufgebaut und besaß mehrere Offiziers- und Mannschaftsgrade. Bisher sind folgende bekannt:

  • Zweiter Vesyr (was auch einen Ersten Vesyr impliziert)
  • Erster Vakan
  • Erac

Als Dienstränge des Bodenpersonals sind bekannt:

  • Monitor
  • Submonitor – wird nach dem Erreichen von 10 Pluspunkten in der Akte verliehen und ist mit dem Verleihen des Ordens Arbeitsheld der Flotte verbunden. (PR 690, S. 18)

Bekannte Pariczaner

Anmerkung: Nicht bei allen Mitgliedern aus Leticrons Stab wurde erwähnt, dass sie aus Paricza stammten, daher sind sie hier nicht aufgeführt. Es kann trotzdem angenommen werden, dass ein Großteil seines Gefolges von seinem Heimatplaneten stammte, da nach alter Springersitte die eigene Sippe immer bevorzugt behandelt wird.

Geschichte

Leticrons Putsch und seine Ernennung zum Corun im Mai 3459 markieren den Zeitpunkt, an dem die Pariczaner zu einem Machtfaktor im politischen Gefüge der Milchstraße wurden. Kurz danach wurde Leticron zum Ersten Hetran der Milchstraße ernannt, wodurch die Pariczaner im 35./36. Jahrhundert zum mächtigsten Hilfsvolk der Laren wurden.

3580 löste Maylpancer Leticron ab. Er war jedoch kein Pariczaner. (PR 709) Es ist nicht bekannt, wie Leticrons Hausmacht nach seinem Tod reagierte, ob oder inwieweit die unter ihm dienenden Pariczaner in ihren Positionen verblieben oder welche Auswirkungen der Machtwechsel überhaupt auf sie hatte.

Später wurde der Planet verlassen.

Der Planet wurde 29. Dezember 1311 NGZ von Monkey zerstört. (PR 2126) Ob es weiterhin Nachfahren der Pariczaner gibt, ist unbekannt.

Quellen

PR 663, PR 669, PR 673, PR 690, PR 709 ..., PR 2126