Parrakh

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Parrakh war der Heimatplanet der Besch're.

Astrophysikalische Daten: Parrakh
Sonnensystem: Parr
Galaxie: Große Magellansche Wolke
Monde: 0
Rotationsdauer: 27 h
Achsneigung:
Bekannte Völker
Besch're, Arvezen
Hauptstadt: Pallturno

Übersicht

Es ist der zweite Planet der Sonne Parr. Vier große Kontinente und tiefblaue Ozeane wechseln einander ab, die vergleichsweise kleinen eisbedeckten Polkappen beeinflussen das warme Klima kaum.

Parrakh ist etwas größer als die Erde, hat jedoch eine geringere Schwerkraft. Ein Tag dauert 27 Stunden und das Jahr ist halb so lang wie das der Erde. Da der Planet nur eine Achsneigung von fünf Grad hat, sind die Jahreszeiten schwach ausgeprägt. Außerdem besitzt er keinen Mond.

Die Bastion von Parrakh und der Nocturnenstock liegen auf dem Kontinent Pallut, umgeben von einem Kratersee, der beim Absturz Satrugars entstand. Dabei versank die Bastion bis auf das oberste Drittel. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Bastion-Dependance.

Die Hauptstadt des Planeten wird von den Bewohnern Pallturno genannt und liegt auf dem Kontinent Pallut. An ihrem Nordrand liegen ein hundert Kilometer durchmessender Raumhafen und das so genannte P-Dock, ein gigantischer Werftkomplex, der sogar Kybb-Titanen fast vollständig aufnehmen kann.

Geschichte

Die Schutzherren von Jamondi errichteten circa sieben Millionen Jahre v. Chr. auf dem Planeten den Dom von Parrakh, um eine Basis für den Kampf gegen die Kybb zu haben. Dort konnten auch Schutzherrenauren verliehen werden. Die ersten drei Schutzherren, die auf Parrakh geweiht wurden, verloren ihr Leben durch die Kybb-Cranar. Die Leichen ließ Gon-Orbhon unter dem Fundament des Doms begraben.

Nach der Entscheidungsschlacht gegen die Heerscharen STROWWANS stürzte der verletzte Nocturnenstock Satrugar auf Parrakh ab. Im Zuge dieser Ereignisse entstand die negative Entität Gon-Orbhon, der Dom wurde in Bastion von Parrakh umbenannt und zum Zentrum des Imperium Orbhon.

Auf der Welt lebten die Angehörigen verschiedenster Rassen; vorherrschend waren Arvezen, Kybb-Cranar und Kybb-Traken (Diese Angaben beziehen sich auf die Zeit im Hyperkokon).

Durch die Operation Überdosis starben viele der Bewohner Parrakhs durch den mentalen Aufschrei Satrugars. Nach der Befriedung Satrugars durch Ka Than entwickelte sich Parrakh wieder zu einer kleinen Oase des Friedens. Nach dem Abzug der Sternozeanvölker mit der Ahandaba-Karawane nahmen die Gurrads die Welt in ihren Besitz. Mal Detair eröffnete hier, zusammen mit Kantiran, eine Tierklinik.

1337 NGZ landete überraschend Alaska Saedelaere mit einen Raumschiff der Friedensfahrer auf Parrakh und holte Kantiran ab, um ihn für die Friedensfahrer anzuwerben. Mal Detair blieb auf Parrakh zurück. (PR 2333)

Quellen

PR 2248, PR 2249, PR 2266, PR 2299, PR 2333