Partoc

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Partoc war einer der Sieben Mächtigen.

Wie alle Mächtigen bewohnte er eine Kosmische Burg. (PR 929)

Sein Sporenschiff war die ABET-DHEN-MAR. (PR 920)

Erscheinungsbild

Sein zwei Meter großer und muskulöser Körper war vollkommen humanoid und von vollendeter Schönheit. Er hatte ein edel wirkendes Gesicht und schwarzes, bis auf die Schultern wallendes Haar. Partocs tiefschwarze Augen, die manchmal zu glühen schienen, ähnelten Öffnungen ins Nichts.

Charakterisierung

Wie alle Mächtigen litt er unter Langeweile und einer gewissen Sinnlosigkeit seines Tuns. Nach dem Verrat von Bardioc wandte er sich von seiner Aufgabe ab und verbrachte seine Zeit lieber mit Sterblichen, für die er schließlich auch seine Unsterblichkeit aufgab. (PR 920)

Geschichte

Nach einer Havarie seines Sporenschiffes ABET-DHEN-MAR war Partoc zu einem Leben unter Sterblichen gezwungen. Als er gerettet wurde, war Partoc sehr schweigsam, und auch später änderte sich an seiner Schweigsamkeit nichts. Er hatte dieses Erlebnis angeblich nie überwunden, trotzdem gab er seine Unsterblichkeit für eine Sterbliche von Terzowhiele auf. (PR 920)

Anmerkung: In der Kurzgeschichte »Tod eines Unsterblichen« wird erzählt, dass Partoc sich nicht aus Zwang, sondern freiwillig unter die Sterblichen mischte, um herauszufinden, was sie so besonders machte.

Viele Jahre später wurde Partoc auf seinem Sterbebett noch einmal von seinem Bruder Kemoauc besucht. Dieser wollte von ihm erfahren, wie es ist, als Sterblicher zu leben. Doch Partoc konnte sich ihm nicht begreiflich machen. Nachdem Partoc gestorben war, brachte Kemoauc den Körper seines toten Bruders zu dessen Burg und setzte ihn vor dem Eingang ab. (Tod eines Unsterblichen)

Seine Leiche wurde von Ganerc auf den Stufen vor seiner Burg gefunden. Er bestattete den Leichnam in einer Nische in einem Labor nahe der Zentrale. (PR 929)

Quellen