Passa

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Planet Passa ist die Heimat der Evergreens und eine terranische Kolonie.

Astrophysikalische Daten: Passa
Sonnensystem: Antares (PR 1308)
Galaxie: Milchstraße
Entfernung zum Solsystem: 172 Lichtjahre (PR 106, Spartac 2.1)
Entfernung nach Arkon: 33.927,1 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung nach Verth: 68.154,2 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Monde: 0
Durchmesser: etwas größer als die Erde
Schwerkraft: < 1 g
Atmosphäre: erdähnlich: Stickstoff, Sauerstoff, Wasserdampf, Kohlendioxid ...
Bekannte Völker
Evergreens, Terraner
Hauptstadt: Modessa

Übersicht

Passa ist die neunte von 21 Welten des Binärsystems Antares. Der Planet ist erdähnlich und hat einen etwas größeren Durchmesser. Die Gravitation ist aufgrund eines geringeren Anteils an schweren Elementen geringer. Die Atmosphäre besteht aus einer Mischung von Stickstoff und Sauerstoff und ist für Menschen atembar. Große Meere bedecken den Planeten. Das Klima auf den Kontinenten gestaltet sich gemäßigt bis tropisch. Flache Ebenen prägen das Land an der Küste, ihnen schließen sich im Landesinneren hohe Gebirge an.

Zwielicht-Phase

Durch die Konstellation Passas zu den beiden Sonnen kommt es zu dem Phänomen, dass es eine Stunde des Zwielichts zwischen Untergang der roten und Aufgang der blauen Sonne gibt. Dann färbt sich der Himmel über Passa in braunen und violetten Tönen und über dem Horizont im Westen scheint ein großes rotes und im Osten ein kleines blaues Tor zu stehen.

Äquatorialkontinent

Der Äquatorialkontinent wird vom zentralen Gebirgsmassiv der Midland-Berge geprägt, um das sich die ausgedehnten Glaswälder anschließen. Durch die Wälder westlich des Massivs fließt der Windside-River, der im Jahre 2102 die Grenze des von den terranischen Kolonisten erforschten Bereichs darstellte.

Die terranischen Siedler errichteten ihre Städte auf den Ebenen und an den Küsten. So kamen sie kaum mit den einheimischen Evergreens in Kontakt. Ihre Anzahl betrug Anfang des 22. Jahrhunderts etwa 14 Millionen.

Modessa

Die planetare Hauptstadt war Modessa auf dem Äquatorialkontinent. Sie lag circa 500 Kilometer westlich der Glaswälder und circa 1000 Meilen westlich der Midland-Berge. Im Jahre 2102 hatte sie etwa 300.000 Einwohner.

Flora

Die Flora in den Ebenen ist geprägt von weiten Grasflächen. Näher an den Gebirgen schließen sich die Glaswälder an. Diese Wälder werden von Glasbambus dominiert, einer dicht wachsenden, robusten und nahezu durchsichtigen Pflanzenart. Die Stämme des Glasbambus sind bis zu zwei Meter dick und lassen das Licht zum Teil durch, zum Teil spiegeln sie es. Der Glaswald bietet das Bild eines riesigen, von tausend und abertausend Sprüngen durchzogenen Stückes Glas. Entfernungen innerhalb des Waldes sind nur schwer zu schätzen. Die Vielfalt der Reflexe schafft ein verwirrendes Muster von Licht und Halbschatten, und Gegenstände scheinen in diesem Gewirr mit der Zeit an Deutlichkeit zu verlieren. Die Glaswälder wachsen bis in 5000 Meter Höhe und gehen dort übergangslos in nackten Felsen über.

Fauna

Bekannte Waldtiere sind die Glasbüffel und die Waldlacher.

Erwähnenswert sind auch der Passa-Käfer und die Passa-Wanze.

Weitere Landschaftsmerkmale

Bei seinem Abenteuer in einer Pseudorealität im Inneren DORIFERS erwähnte Fellmer Lloyd einen Fluss namens Apharim. (PR-TB 348)

Anmerkung: Da Lloyd bei dem Verhör seinem Gegenspieler Tnoka verschiedene Lügen auftischte, ist nicht klar, ob es den Fluss tatsächlich gibt.

Passa-Kopra (Evergreen-Häute)

Die einzig bekannte intelligente Spezies des Planeten sind die Evergreens. Zu Anfang des 22. Jahrhunderts wohnten die circa 100 Millionen Evergreens ausschließlich in den Glaswäldern der Gebirgsregionen. Von ihnen stammt das wichtigste Exportgut des Planeten, die Passa-Kopra. Hierbei handelt es sich um ihre eigenen Häute, die sie in regelmäßigen Abständen abstreifen müssen. Aus den wohlriechen Häuten werden Lederwaren und Duftstoffe hergestellt und in der ganzen Galaxis zu hohen Preisen gehandelt. Das Leder wird auf Arkon in Gold aufgewogen.

Das zentrale Exportunternehmen namens Passa Skin erwirtschaftete jährlich über 200 Milliarden Solar mit diesen Produkten.

Die Evergreen-Häute wurden bis etwa Ende des 23./Anfang des 24. Jahrhunderts gehandelt, danach nicht mehr. (PR-TB 348)

Bekannte Bewohner

Geschichte

Kolonisierung

Der Planet wurde im Jahre 2048 erstmals von Terranern kolonisiert. Innerhalb der ersten Jahre kam es zu friedlichen Kontakten mit den Evergreens und zur Aufnahme von Handelsbeziehungen. Die florierende Verarbeitungsindustrie lockte in den folgenden Jahrzehnten weitere Siedler auf den Planeten.

Evergreens-Aufstand

Im Jahr 2102 unternahmen die Springer einen Versuch, den Handel mit Passa-Kopra unter ihre Kontrolle zu zwingen. Dies wurde von der Solaren Flotte vereitelt. Die jährlichen Gewinne von 15 Milliarden Solar aus dem Handel mit Passa-Kopra, ausreichend für die Anschaffung von 100 Schweren Kreuzern, wollte man nicht aus der Hand geben.

Heimlich gelang den Springern die Landung auf Passa. Mit einem Geschöpf aus den Laboren der Aras, dem Froschbären, gelang es ihnen, die Evergreens zu kontrollieren. Diese verehrten ihn als ihren Götzen Ayaa Oooy. Im Auftrag ihres Götzen töteten die Evergreens ab August 2102 zunächst etliche Terraner. Als die Aras Terraner als Versuchspersonen für eine Modifikation des Kampfgases Avertidin benötigten, entführten die Evergreens im Auftrag Ayaa Oooys mehr als 10.000 Kolonisten.

Angesichts dieses Aufstands der Evergreens wies Froyd Coleman als oberster Staatsbeamter alle außerhalb von Modessa wohnenden Terraner an, in die Hauptstadt überzusiedeln. Die Unterbringung von circa 400.000–500.000 Siedlern in Modessa brachte die Stadt an ihre Grenzen. Da es nur zwei Hotels gab, brachte man die Flüchtlinge in Kirchen, Kegelbahnen und ähnlichen Gebäuden unter.

Im Oktober 2102 kam allmählich Versorgungsmaterial für die Flüchtlinge von Terra auf Passa an. Mit der LARAMIE kamen auch die beiden Agenten der Abteilung III, Larry Randall und Ron Landry, nach Modessa. Von Coleman erfuhren sie, dass bereits eine Strafexpedition in die Glaswälder aufgebrochen war. Randall und Landry, offiziell als Mitarbeiter der ISE auftretend, überzeugten Coleman, die Expedition zurückzurufen, was mit dem Eintreffen der letzten Überlebenden der Strafexpedition überflüssig wurde. Sie waren von Evergreens überfallen worden.

Gemeinsam mit dem besten Kenner Passas, dem Erstsiedler Lofty Patterson, drangen Randall und Landry in die Glaswälder vor und konnten Springer und Aras als Urheber des Evergreens-Aufstands identifizieren. Der von ihnen getötete Götze wurde von den Aras schnell durch eine weitere Züchtung ersetzt.

Randall, Landry und Patterson kehrten mit ihrem Wissen nach Terra zurück. Dort stellte man ihnen einen riesigen Roboter mit dem Aussehen des Götzen zur Verfügung, mit dem sie den Götzentempel stürmen konnten. Der Springer-Stützpunkt wurde von Raumsoldaten mit gewaltiger Übermacht umzingelt, so dass die Springer aufgaben. Die Agenten hoben den kleinen Ara-Stützpunkt aus und befreiten die gefangenen Siedler.

Upanishad

Am 13. Januar 446 NGZ wurde im Beisein des Kodexwahrers Nesphrem die neue Upanishad Saasita Usiku eröffnet. (PR 1308, PR 1346)

Am 1. Dezember desselben Jahres begannen die Statuen des Oogh at Tarkan in dieser Upanishad zu sprechen – so wie in allen Upanishada der Milchstraße – und brandmarkten den Permanenten Konflikt als Irrlehre, die nichts mehr mit der ursprünglichen Philosophie der Superintelligenz ESTARTU zu tun hatte. (PR 1346)

Trivia

In Terrania wurde eine Straße auf den Namen Passa Street getauft. (Atlan 87)

Quellen