Pedotransmitter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Pedotransmitter ist ein Gerät zum Transport von Gütern über große Entfernungen hinweg oder in hyperphysikalisch problematische Umgebungen. Er ist eine extrem fortschrittliche Version eines Transmitters.

Beschreibung

Die Pedotransmitter, die das Element der Technik verwendete, sahen aus wie regenbogenfarbene Kugeln von 15 m Durchmesser, die in der Luft schwebten. Der Transport wurde eingeleitet, wenn die Person oder der Gegenstand die Kugelfläche berührte.

Technik

Die Vorsilbe Pedo deutet an, dass der Pedotransmitter im sechsdimensionalen Bereich arbeitet. Weiteres ist nicht bekannt.

Mit einem anderen Pedotransmitter als Gegenstation lassen sich Orte kontaktieren, die sogar in einem anderen Kontinuum liegen können. Wenn Ziele im Normalraum angepeilt werden, kann ein Pedotransmitter auch als Fiktivtransmitter arbeiten.

Geschichte

Im Jahre 3820 wurden die STERNENSEGLER und die STERNSCHNUPPE über den Pedotransmitter Klingsor in die Sternenfalle Askyschon-Nurgh transportiert. Bei Klingsor handelte es sich um eine planetengroße Energieballung. (Atlan 772)

Anfang Juni 1225 NGZ wurden die beiden Kugeln, aus denen sich der ganjasische Pedopeiler SYVERON zusammensetzte, getrennt. Zwischen den beiden Kugelraumern entstand das Transportfeld eines Pedotransmitters. Als Gegenstation fungierte der Pedopeiler ERYSGAN in der Galaxie Gantrain. Auf diese Weise wurden die MORYR und die AMENSOON von der Milchstraße nach Gantrain versetzt. (Dunkelstern 2)

Quellen