Perry Rhodan-Illustrator Johnny Bruck

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Perry Rhodan-Illustrator Johnny Bruck.jpg
© Marlon Verlag

Am 7. Januar 2013 erschien das Buch »Perry Rhodan-Illustrator Johnny Bruck«. Untertitel: »Der meistgedruckte Künstler des Universums. Werk und Geheimnisse«. Der zunächst geplante Untertitel »Bildsprache der frühen Science Fiction« wurde verworfen.

Der Autor Frank G. Gerigk hat viel Wissenswertes über den wohl fleißigsten SF-Illustrator aller Zeiten zusammengetragen. Herausgegeben wurde das Buch vom Marlon Verlag in Moers.

Auf den 320 Seiten des Hardcover-Bandes werden mehr als 1000 farbige Abbildungen aus Johnny Brucks Werk inklusive ergänzender Illustrationen präsentiert.

Das Titelbild stammt aus dem Jahr 1962 und entspricht der Titelgrafik für Perry Rhodan-Heft Nr. 19.

Buchformat: 29,5 cm × 21 cm bei 1,605 kg Gewicht.

ISBN 978-3943172188

Thema

»Der große Erfolg der Perry Rhodan-Serie ist auch sein Verdienst: Johnny Brucks Zeichnungen waren oft der erste Kontakt des Lesers zu Perry Rhodan.

Das Gesamtwerk des Künstlers wird auf mehr als fünftausend farbige Arbeiten geschätzt. Bruck malte Titelbilder für Felix Graf Luckners Seeteufel über Soldatengeschichten, Jörn Farrow, Billy Jenkins, Moewig Kriminalroman, Tarzan, Conan und Karl-Herbert Scheers ZBV-Serie wie auch für die Serien Utopia und später für Terra und die Atlan-Serie. Brucks Hauptwerk ist die wöchentliche Perry Rhodan-Romanserie, die er 35 Jahre lang illustrierte. Schon zu Lebzeiten war Johnny Bruck, der 1995 an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls starb, eine Legende. Seine zeitgeistgeprägten retrofuturistischen Darstellungen haben heute Kultstatus.

Die Gesamtzahl seiner Publikationen, einschließlich Zweitverwertungen und Mehrfachauflagen, beträgt an die 10.000. Die Druckauflage aller aufgelegten Werke liegt bei über einer Milliarde Exemplaren. Damit ist Johnny Bruck der meistgedruckte Künstler des phantastischen Genres, womöglich sogar der meistgedruckte Künstler aller Zeiten!« (Zitat: Werbehinweis bei Transgalaxis)

Inhalt

  • Vorbemerkung
  • TEIL 1:
    JOHNNY BRUCK
    • Die Biografie
    • Das Metier
      - Arbeitsort
      - Workaholic
      - Signaturen
      - Materialien
      - Werkzeuge
      - Verbunden mit der Natur
      - Arbeitsweisen
      - Wiederveröffentlichungen
      - Der handwerkliche Blick auf Bruck
      - Bruck blickt auf sich selbst
    • Erinnerungen
      - Sabine Kropp
      - Arndt Ellmer
      - Hermann Urbanek
      - Rüdiger Schäfer
      - Robert Vogel
      - Horst Hoffmann
      - Marianne Sydow
    • Die Bibliografie
      - Die Rekorde
      - Die Perry Rhodan-Serie
      - Die Verlage
    • Die Bildmotive
      - Strukturaufbau
      - Analyse
      - Zählung der Komponenten
      - Ergebnis
      - Zählung der Sujets
      - Ergebnisse
      - Schauplätze
      - Wiederkehrende Bestandteile
      - Ergebnisse
  • TEIL 3:
    DIE ZEIT NACH BRUCK
    • Die Zeit nach Bruck
    • Die Bausteine der Fiktion
    • Reminiszenzen
    • Endnoten
    • Danksagung

Errata

  • S. 130: Die Explosion der ersten Wasserstoffbombe »Ivy Mike« geschah nicht am 31. Oktober 1954, sondern am 31. Oktober 1952.
  • S. 130: Die Abbildung (10) oben zeigt nicht die holländische, sondern die dänische Ausgabe von PR Nr. 5.

Weblink

Verlagsinformation: http://www.marlon-verlag.de/index.php/bucher/sachbuch/perry-rhodan-illustrator-johnny-bruck.html