Peschnath

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Peschnath ist eine merkurähnliche Schaltwelt, auf der die Justierungsstation des Gercksvira-Sonnentransmitter steht. Sie umkreist den fünften Eckstern des Sonnentransmitters.

Der zweite Planet, Tockton, wurde von den Lemurern als Wohn- und Archivwelt genutzt.

Astrophysikalische Daten: Peschnath
Sonnensystem: Gercksvira-Sonnentransmitter
Galaxie: Andromeda
Entfernung zur Milchstraße: ≈2,3 Mio. Lichtjahre
Monde: 0
Rotationsdauer: 13,87 h
Durchmesser: 6.782 km
Schwerkraft: 0,69 g
Atmosphäre: künstliche Sauerstoffatmosphäre hat sich im Laufe der Zeit verflüchtigt
Mittlere Temperatur: tagsüber +102 °C, nachts -87 °C
Bekannte Völker
Lemurer

Übersicht

Durch den Ausfall von Gravitationsprojektoren verflüchtigte sich die Atmosphäre Peschnaths. Dies hatte katastrophale Folgen für die importierte Flora und Fauna des Planeten. Übrig geblieben ist ein triste und öde Welt ohne Wasservorkommen.

Die Anlagen der Justierungsstation wurden durch die Forts der Verteidigungszentrale geschützt. Diese Zentrale nutzte so genannte Kristalle von Ploughmeth; zahlreiche geometrische, chemisch-aktive Gebilde aus kristalliner Substanz. (PR 683)

Geschichte

Auf Peschnath traf Atlan im Jahre 3460 auf Ermigoa Merota, die sich dort versteckt hielt. Sie wurde auch das »Gespenst von Peschnath« genannt. Im Laufe der Ereignisse beging sie durch die Zerstörung ihres Zellaktivators Selbstmord.


Quellen