Pfisters

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Pfisters sind ein Volk auf dem Dimensionsfahrstuhl Pthor.

Erscheinungsbild

Sie sehen aus wie stachelbewehrte Kugeln. Unter den Stacheln können sie ihre Arme verbergen. Sie haben stumpfnasige, breite Gesichter und schwarzhäutige Füße. (Atlan 313)

Charakterisierung

Pfisters sind friedliebende Geschöpfe; sie gelten gemeinhin als die »Sozialhelfer von Aghmonth«. Sie kümmern sich vor allem um die Missgriffe, denen sie ein möglichst würdevolles Leben ermöglichen möchten und die sie entsprechend unterrichten. Sie stehen in der Hierarchie an unterer Stelle und leben daher in den halb zerfallenen Vorstädten von Aghmonth. Hier haben sie sich an die giftigen Dämpfe gewöhnt, die immer wieder aus der Stadt in ihre Wohnbereiche strömen. (Atlan 313)

Sie leben in Großfamilien. Einsiedler sind selten, entschließen sich aber gelegentlich dennoch für solch einen Lebensstil, was von den anderen Pfisters anstandslos akzeptiert wird. (Atlan 313)

Lebensraum

Die meisten Pfisters leben in Aghmonth bzw. deren Vorstädten. Dort errichten sie bis zu zehn Meter durchmessende Nester, in denen sie mit ihrer Familie leben. (Atlan 313)

Bekannte Pfisters

Geschichte

Im Jahre 2650 wurden zehn Nester der Pfisters zerstört, nachdem sie einer Intrige zum Opfer fielen und man irrtümlich einen der ihren für einen Mörder hielt. (Atlan 489)

Quelle

Atlan 313, Atlan 489