Phogymar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Phogymar war ein Arkonide und gehörte zu einer Gruppe von Freihändlern, die für ihre Skrupellosigkeit und das Fehlen moralischer Grundsätze bekannt waren. Er nannte sich »Rosstäuscher«.

Erscheinungsbild

Er hatte eine breitschultrige Gestalt. Seinen Bart trug er zu mehreren Zöpfchen geflochten.

Geschichte

Im Jahre 10.498 da Ark trafen Kristallprinz Atlan, Fartuloon, Eiskralle, Corpkor, Ischtar und Chapat auf Phogymar und seine Freunde, als sie die Unterwelt des Planeten Varlakor in den Außenbezirken Elkinths verließen. Der Freihändler veranstaltete am Straßenrand mit seinen Freunden eine Art Picknick und bot Atlan an, ihn und seine Gefährten mit ihrem Luftkissengleiter in die Stadt zu bringen. Als Phogymar die kürzeste Strecke zum Tauschbecken verließ, wurde er von Atlan rücksichtslos paralysiert und mit seinen Männern aus dem Gleiter geworfen.

An Bord der FALSERATH, zu deren Besatzung Phogymar gehörte, traf er Atlan, Fartuloon und deren Freunde wieder. Es stellte sich heraus, dass Phogymar ein Offizier des arkonidischen Nachrichtendienstes war und an Bord der FALSERATH als Stellvertreter von Ogloth del Parim fungierte.

Als die FALSERATH auf dem Planeten Ortanoor landete, versuchten Ogloth del Parim und Phogymar in den dortigen Stützpunkt einzudringen. Dabei wurde Phogymar von den installierten Waffensystemen ausgeschaltet. Del Parim wusste nicht, ob sein Stellvertreter tot oder nur betäubt war.

Quelle

Atlan 219