Physiokopist

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Physiokopist hat die Parafähigkeit, ein anderes Lebewesen vollständig zu kopieren.

PR2546Illu.jpg
RourSi, der Atto - Physiokopie
Heft: PR 2546 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Beschreibung

Im Unterschied zu der Fähigkeit eines Gestaltwandlers wird nicht nur das Äußere eines anderen Wesens nachgebildet. Vielmehr wird die gesamte Körperstruktur mit allen inneren Organen, dem Nervensystem, dem Metabolismus und so weiter auf zellularer Ebene kopiert.

Physiokopisten kopieren andere Lebewesen »durch und durch« bis ins kleinste Detail. Diese Parafähigkeit ist sehr energieaufwändig und kann nur angewandt werden, wenn der zu kopierende Körper berührt oder längere Zeit aus unmittelbarer Nähe beobachtet wird. Wurde ein Körper einmal kopiert, kann dieser Vorgang jederzeit auch ohne erneute Berührung wiederholt werden.

Die Umwandlung erfolgt immer zu hundert Prozent. Der Physiokopist kann sich also nur vollständig in ein anderes Wesen verwandeln. Er kann zum Beispiel nicht einfach nur einen Arm oder den Kopf eines anderen Wesens nachbilden und ansonsten seine eigene Gestalt beibehalten. Kleine Abweichungen sind dennoch möglich, Details können willentlich verändert werden.

Erinnerungen, Parafähigkeiten und so weiter können ebenso wenig mit kopiert werden wie Kleidung oder Krankheiten.

Bekannte Physiokopisten

Atto

Das einzige bekannte zur Physiokopie befähigte Volk sind die Atto aus Andromeda.

Bei diesen ist die willentliche Abweichung von der Physiologie des kopierten Lebewesens mit einem strengen Tabu belegt.

Gys-Voolbeerah

Die Fähigkeit der Gys-Voolbeerah geht über die Paragabe eines Physiokopisten noch hinaus. Die so genannten Molekülverformer können jede beliebige Gestalt annehmen und wandeln ihren Körper zu diesem Zweck auf molekularer Basis um.

Quellen