Poler

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Poler waren von den Ikas genmanipulierte halb pflanzliche, halb kristalline Wesen auf dem Planeten Tanos VI beziehungsweise Pigell, die als Waffen eingesetzt wurden.

Erscheinungsbild

Die Poler waren wurzelähnliche Gewächse, die sehr schnell wachsen und riesengroße Hecken bilden konnten. Die Poler besaßen jeweils am entgegengesetzten Ende ihres Körpers einen Südpol und einen Nordpol, die nicht getauscht werden konnten. Sie lebten von der Aufnahme reiner Energie. Sie konnten zum Beispiel Energieschüsse an einem Pol absorbieren und am anderen abstrahlen.

Namensgebung

Den Namen erhielten sie im Jahre 49.488 v. Chr. von terranischen Wissenschaftlern, als man ihre magnetähnliche Polung entdeckte.

Geschichte

Die Poler bedrohten im Jahre 49.488 v. Chr die CREST III, indem sie das Raumschiff zusammen mit riesigen Schwärmen von Leuchtinsekten angriffen und die Energieversorgung des Raumschiffes lahmlegten. Erst nachdem sich herausstellte, dass die Ikas die Terraner mit den Tefrodern verwechselt hatten, wurde der Kampf beendet.

...

Quelle

PR 272