Porass

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Porass ist ein Planet im Soprasystem in der Galaxie Sevcooris.

Übersicht

Topografie

Porass ist eine erdähnliche Welt mit vier Kontinenten. Ursprünglich waren die Landmassen bis in die kargen Polarregionen mit dichten Wäldern und Dschungel bedeckt. (PR 2910, S. 4) Nachdem er atomar verseucht wurde, ist der Kontinent Dundozo eine unbewohnbare Wüste.

Der Sauerstoffgehalt von Porass erreicht erstaunliche 43 %. (PR 2910, S. 4)

Flora und Fauna

Aus der überreichen Flora und Fauna von Porass sind die Trassods bekannt. (PR 2910, S. 41)

Bekannte Städte

Bekannte andere Orte

Bevölkerung

Porass ist die Entstehungswelt der Soprassiden. (PR 2910, S. 4) Sie erbauten zahlreiche Transatmosphärehäfen (zum Beispiel Khollaz), die das Andocken der soprassidischen Raumschiffe im Orbit von Porass ermöglichen. (PR 2910, S. 29)

Geschichte

Als sich die Soprassiden auf dieser Welt entwickelten und zunehmend ihre unterirdischen Gänge verließen, stießen sie auf die räuberischen Trassods. Der Kampf gegen diese Tiere gab ihnen erste Impulse, die letztendlich zum Entstehen von mehreren soprassidischen Zivilisationen führten. Diese Kulturen begannen mit der Nutzung von immer fortschrittlicherer Technik und Wissenschaft, bis die Soprassiden schließlich ganz Porass eroberten. (PR 2910)

Kurz vor der Annektierung des soprassidischen Reiches durch das Gondunat wurde der Kontinent Dundozo durch einen atomaren Schlag vollständig verwüstet und unbewohnbar gemacht. Bis 1551 NGZ konnte diese Landmasse immer noch nur mit Schutzanzügen betreten werden. (PR 2910)

Am 21. Oktober 1551 NGZ wurde Dundozo erneut verwüstet, als der Vanteneuer Ea-Eaveud die Kontrollen der Abwehrforts über Porass hackte und mehrere Atombombeneinschläge verursachte. (PR 2911)

Quelle

PR 2910, PR 2911