Prezzarerhalter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Prezzarerhalter waren eine Geheimorganisation der Beneterlogen in der Galaxie Farynt.

Allgemeines

Die Prezzarerhalter nahmen eine Sonderstellung innerhalb der beneterlogischen Gesellschaft ein. Die Gruppe bestand stets aus genau 1000 in der Regel sehr alten Beneterlogen. Sie besetzten möglichst hohe und wichtige Positionen und arbeiteten insgeheim gegen EGEN. Sie wussten jedoch nicht, dass der Diktator in Wahrheit für Anti-ES tätig war. Das Ziel der Prezzarerhalter, das sie mit unerbittlicher Härte verfolgten, bestand in einer Trennung der beiden Teilgalaxien Farynt und Bars.

Sie waren über ihre Fetische jederzeit telepathisch über interstellare Entfernungen hinweg untereinander verbunden, so dass Informationen schnell an alle Prezzarerhalter verteilt werden konnten. Die Fetische schirmten ihre Besitzer gleichzeitig gegen andere Telepathen ab. Die Prezzarerhalter trugen ihre Fetische in kleinen Kästchen mit sich herum, die für den Notfall mit einer Selbstzerstörungseinrichtung versehen waren.

Bekannte Prezzarerhalter

Geschichte

Ungefähr 1000 Jahre vor 3807 begann die Vereinigung der Galaxien Farynt und Bars zur Doppelgalaxie Bars-2-Bars. Prezzar, die »Seele« Farynts, verschwand ebenfalls in dieser Zeit. Irgendwann danach übernahmen die Beneterlogen die Rolle des wichtigsten Volkes der Teilgalaxie Farynt. Sie betrachteten alles, was aus Bars kam, als feindlich. Ihr Diktator EGEN strebte eine Erhaltung des Status quo an, denn der Diktator arbeitete für Anti-Es. Die Superintelligenz verfolgte mit der Erschaffung der Doppelgalaxie die Ziele, Wöbbeking einzufangen und aus der Namenlosen Zone zu fliehen. (Atlan 626, Atlan 628)

Diese Hintergründe waren den Beneterlogen nicht bekannt. Einige von ihnen, die zumindest erkannten, dass EGEN nicht an einem Sieg über die feindlichen Völker von Bars interessiert war, bildeten die Organisation der Prezzarerhalter. Zur Erreichung ihrer Ziele entsandten sie getarnte Agenten zu den Völkern von Bars. So sabotierte die Prezzarerhalterin Kulia Aogi seit ca. 3804 auf Seleterf den dortigen Großrechner OBO-1. Die Prezzarerhalter unterhielten eine Geheimbasis auf Schjepp, dem Ursprungsort ihrer Fetische. Zur Suche nach Prezzar errichteten sie das Prezzar-Mydonium. (Atlan 629, Atlan 631, Atlan 632)

Anfang 3808 enttarnten die Solaner Kulia Aogi, die dabei ums Leben kam. Ihr Fetisch Marcoyn fiel den Solanern in die Hände und wies ihnen den Weg nach Uzerfon bzw. Schjepp. (Atlan 629)

Auf Schjepp enttarnten die Solaner den als Uzerfoner getarnten Prezzarerhalter Rypam, der die Untergrundbewegung der Karymauner angeführt hatte. Die Karymauner hatten Sabotageakte verübt, um zu verhindern, dass jemand Schjepp betrat und die dortige Geheimbasis entdeckte. Rypam tötete sich und seinen Fetisch selbst. Die Organisation der Karymauner löste sich danach auf. (Atlan 630)

Anschließend wurde die Basis der Prezzarerhalter auf Schjepp von den Solanern erkundet. Die Prezzarerhalter waren von Rypam gewarnt worden und entsandten Truppen per Raumschiff und Transmitter nach Schjepp. Es kam zu Kämpfen gegen die Solaner. Die Prezzarerhalter vernichteten Schjepp, aber die Solaner bewahrten die Schjepper (die Urform der Fetische) vor der Ausrottung. (Atlan 631)

Argan U und einige Solaner gelangten über den Transmitter auf Schjepp ins Prezzar-Mydonium. Sie wurden ebenso gefangen genommen wie Sanny und Kik, die später mit Asgard zum Prezzar-Mydonium kamen. Die Solaner folgten den nach Hause zurückkehrenden Prezzarerhaltern mit der CHYBRAIN und der FARTULOON. Atlan konnte die Prezzarerhalter zu Verhandlungen bewegen. (Atlan 632)

Am 22. Januar 3808 wurde Konink von Oirstel zu Verhandlungen nach Anterf entsandt. Er landete dort mit der LOGE-1. Mjailam erschien und sorgte für Verwirrung. Trotzdem reiste eine anterferrantische Delegation mit der LOGE-1, die von der CHYBRAIN und der FARTULOON begleitet wurde, zum Prezzar-Mydonium. Dort wurden Friedensgespräche eingeleitet. Manipulierte Beneterlogen und Anterferranter verübten Anschläge auf die Delegationen. Trotzdem kam es zum Friedensschluss. (Atlan 633)

Quellen

Atlan 626, Atlan 628, Atlan 629, Atlan 630, Atlan 631, Atlan 632, Atlan 633, ...