Projekt ANTINUG

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Projekt ANTINUG war ein terranisches Forschungsprojekt zur Energiegewinnung aus der Annihilation von Antimaterie mit Materie.

Geschichte

Es wurde zum Ende der 30er Jahre des 35. Jahrhunderts begonnen, verzögerte sich allerdings durch die zwischenzeitliche Ankunft des Schwarms. Den Höhepunkt des Projektes stellten die Versuche mit den Raumschiffen HYODPON und MARCO POLO dar. Diese Erkenntnisse führten zur Entwicklung der Nug-Schwarzschild-Reaktoren.

Im Rahmen weiterer Tests dieser Reaktoren an Bord der MARCO POLO kam es infolge hyperphysikalischer Umstände zu einer Zwangversetzung des Schiffes am 20. August 3456 in ein Paralleluniversum, das Anti-Universum.

Später stellte sich diese Zwangsversetzung als ein Schachzug von ANTI-ES im Rahmen des Kosmischen Schachspiels heraus.

Quelle

PR 600