Psi-Trust

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Psi-Trust wurde im August 426 NGZ gegründet, um die Angriffe der abtrünnigen Kosmokratin Vishna abzuwehren.

Bekannte Mitglieder

Geschichte

Am 2. August 426 NGZ wurde auf Initiative Ernst Ellerts-Merg Coolafes von der Kosmischen Hanse und der LFT der Psi-Trust gegründet. Er sollte aus 10.000 Männern und Frauen mit starker psionischer Mentalenergie bestehen. Der Psi-Trust sollte in Shisha Rorvic, im tibetischen Hochland gelegen, das Psionic Training Center beziehen, wo früher Emotionauten ausgebildet wurden. Die Zielsetzung des Trusts war die Erschaffung eines Zeitdamms, um Terra und Luna vor dem erwarteten Angriff Vishnas zu schützen. Der Zeitdamm bedeutete die Schließung der Raumkrümmung um den Heimatplaneten der Menschheit und seinen Trabanten. (PR 1126)

Anfangs waren es 8000 Personen, die in Shisha Rorvic von Reginald Bull und Ellert-Coolafe begrüßt wurden. Es folgte der Beginn des Trainings, wozu die Schaffung eines Teamgeists und gegenseitigen Vertrauens unter den Psionikern gehörten. Diese sollten sich bald einen Sprecher aus den eigenen Reihen wählen. (PR 1126)

Am 9. August waren die 10.000 Psioniker vollständig und wählten Stronker Keen zu ihrem Sprecher. Wenig später hatten sie erste Erfolge mit kleineren, mittleren und großen Objekten, die hinter einem Zeitdamm verschwanden. Und am 17. August wurden Terra und Luna für einige Sekunden hinter einen Zeitdamm versetzt. Da der Zeitdamm keine Strahlen Sols durchließ, waren im  Wikipedia-logo.pngOrbit des Planeten Helio-Satelliten installiert worden. (PR 1126)

Beim zweiten Versuch verschwand Terra/Luna für 1,5 Stunden hinter dem Zeitdamm. Und am 21. August fand ein Großversuch über 48 Stunden statt. Dabei kam es jedoch zu temporalen Akausalitäten, zu Zeiteinbrüchen, zum partiellen Abrutschen auf der bezugsgebundenen Zeitachse. Beispielsweise stürzte der TSUNAMI-38 ins Devon. Dort begegnete Konda Thorne dem ATG-Techniker George Kanikolous, der ihn zwang, ihm seinen SERUN zu überlassen. (PR 1126)

Nach Beruhigung der Lage kamen Keen und Ellert dieser Angelegenheit gänzlich auf die Spur. Demnach hatte das Coolafe-Bewusstsein den Körper Kanikolous' übernommen, der durch das Gedankenmonster geistigen Schaden nahm. Er riss die Projektion des B'havacca Krah an sich, das als Transferverstärker der Mentalenergie von ES auf Terra stationiert worden war. Die Information darüber erhielt Coolafe aus Ellerts Bewusstsein, der sie darum selbst nicht vorfinden konnte. Aber das Bhavacca Kr'ah war mit einer Schutzfunktion ausgestattet. Es versetzte sich mit Coolafe-Kanikolous in die Vergangenheit und kehrte von dort allein zurück. Der Saboteur des Psi-Trusts war somit isoliert, und die Zeiteinbrüche endeten. Jetzt reichten jeweils 2000 Psioniker, um den Zeitdamm dauerhaft stabil zu halten. Am 28. August war der Psi-Trust bereit für Vishna. (PR 1126)

Am 16. September erlebte der Psi-Trust seine erste große Bewährungsprobe. Für das Solsystem wurde Vollalarm ausgelöst, als zwei riesige Objekte materialisierten. Bei diesen Objekten handelte es sich um die beiden Weltraumtitanen Klongheim und Parsfon der Schatt-Armarong. Der Zeitdamm hielt dem Angriff der Roboterzivilisationen nicht stand und wurde zerschlagen. Mentalenergie zerstörte die Harmonie der Psioniker im Psi-Trust. Etwa hundert Psioniker erlitten durch die Strahlung eine permanente Geistesstörung. Es gelang Stronker Keen und den übrigen Psionikern nach etwa einer Stunde, einen neuen Zeitdamm zu erzeugen. (PR 1128)

Der zweite große Angriff erfolgte Ende Oktober. Jetzt griff der Maahk Grek-336 den Psi-Trust direkt an und entführte Ernst Ellert. Ein endgültiger Angriff erfolgte am 5. Dezember, nun war es dem Psi-Trust nicht mehr möglich, den Zeitdamm aufrechtzuhalten und er brach zusammen. Terra und Luna waren den Angriffen Vishnas ungeschützt ausgeliefert. (PR 1137, PR 1141)

Quellen

PR 1126, PR 1128, PR 1137, PR 1141