Puorengir

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Thoogondu Puorengir war die Zwillingsschwester von Puoshoor.

Charakterisierung

Gerüchten der Diamantenen Gesellschaft zufolge, sollte Puorengir in einer Beziehung mit einer gewissen Nuinshianna leben. (PR 2914, S. 15)

Geschichte

Laut Puoshoor sollte ihm seine Schwester als Thronfolgerin (Ghuogonda) folgen. Im Jahre 1551 NGZ hatte Puoshoor noch drei Jahre zu warten, bis dieser Machtwechsel stattfinden sollte. (PR 2904, S. 54) Es wurde allerdings erwartet, dass Puoshoor seine Schwester heiratet, sollte sie eine Gonda werden. (PR 2914, S. 15)

Im Jahr 1551 NGZ oder 1552 NGZ wurde Puorengir zu ihrem Vater, dem Gondu Narashim gerufen. Der Gondu eröffnete ihr, dass er in den von seinen Vorgängern gespeicherten Erinnerungen Hinweise gefunden hätte, dass die Verbannung der Thoogondu aus Poshcooris nicht dem unerlaubten Vorstoß zum Brennpunkt der Bahn des Wanderers geschuldet war, sondern die Gilde des Gundus ein viel schlimmeres Verbrechen begangen haben musste. Er hegte außerdem den Verdacht, dass es eine Neue Gilde gäbe, deren Ziel es sei, auf kriegerische Weise nach Poshcooris zurückzukehren. Da er befürchtete, dass Puorengirs Bruder, der Ghuogondu Puoshoor, dieser Neuen Gilde angehörte, und dass die Neue Gilde plante, Narashim zu beseitigen, um Poushoor auf den Thron zu bringen, wollte er Puorengir zur Ghuogonda ernennen, und somit den Plänen der Neuen Gilde zuvorkommen. Puorengir wollte jedoch zuvor selbst Nachforschungen durchführen, da sie die Befürchtungen ihres Vaters für unbegründete Paranoia hielt. Bei ihren monatelangen Nachforschungen stieß sie auf die Spur der seit 20 Jahren verschollenen Beraterin Zeshira und verhörte sie. Dabei konnte sie einige »gelöschte« Erinnerungen wiederherstellen, die bezeugten, dass Zeshira der Neuen Gilde angehörte, und dass die Beraterin die Zündung des Leuchtfeuers von Taltaan, bei dem das Volk der Mandaamen nahezu ausgelöscht wurde, befohlen hatte, um ein Bündnis des Gondunats mit Perry Rhodan zu verhindern. Durch die Wiederherstellung der Erinnerungen wurde eine von der Neuen Gilde in Zeshira platzierte Bombe gezündet - Puorengir erkannte dies in letzter Sekunde und konnte der Explosion gerade noch entkommen. Mit den aus Zeshiras Gedächtnis gewonnenen Erinnerungen kehrte Puorengir zu ihrem Vater zurück, welcher umgehend einen öffentlichen Auftritt an einem Ort, der erst unmittelbar zuvor bekanntgegeben würde, ankündigte. Bei diesem Auftritt wurde Narashim durch einen Attentäter tödlich verwundet, konnte jedoch mit seinem letzten Atemzug Pourengir zur Ghuogonda ernennen. Als Narashim wenige Augenblicke später starb, wurde Pourengir somit zur Gonda. (PR 2970)

   ... todo: Infos aus PR 2971 ...

Quellen

PR 2904, PR 2914, PR 2970