Quanto Burke

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quanto Burke war ein Mutant und Angehöriger des IPC.

Paragabe

Quanto Burke war ein Sextadim-Träumer. Durch diese Parafähigkeit konnte er in Form bewusster oder unbewusster Visionen Eindrücke von Geschehnissen wahrnehmen, die sich im sechsdimensionalen Raum abspielten.

Geschichte

Der Sohn von Arthur Burke und einer unbekannten Vurlanerin wurde vermutlich in einer Inkubatorkammer in vitro gezeugt und erreichte sehr schnell das Erwachsenenalter.

Anmerkung: Die genauen Umstände seiner Zeugung sind unklar, denn Arthur Burke gehört nicht zu den auf Vurla durch »Integration« getöteten Diplomaten. Nach einer späteren Quellenangabe (PR-TB 277) ist Quanto Burke nicht in vitro, sondern durch Geschlechtsverkehr mit einer Vurlanerin gezeugt worden.

Er trat in der ersten Hälfte des 26. Jahrhunderts in das IPC ein und arbeitete an zahlreichen Einsätzen, in der Regel unter der Leitung von Yokish Kendall. Auf ungeklärte Weise war es ihm möglich, auch im 35. Jahrhundert noch für das IPC tätig zu werden.

Quelle

PR-TB 90