Die Saboteure von Karaltron

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A261)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 261)
A261 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Der Held von Arkon
Unterzyklus: Die Doppelgänger (Band 8/17) / (Lebo Axton 11/18)
Titel: Die Saboteure von Karaltron
Untertitel: Sie kennen keine Gefühle – sie sind programmiert auf Tod und Vernichtung
Autor: H. G. Francis
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1976
Hauptpersonen: Ermed Trelgron, Delgola, Prarak Dreymond, Atlan, Fartuloon, Lebo Axton
Handlungszeitraum: 10.499 da Ark
Handlungsort: Karaltron
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Blauband 42

Handlung

Die Doppelgänger von Atlan und Fartuloon fliegen den arkonidischen Stützpunkt Karaltron an. Ihr Raumschiff wird beim Anflug abgeschossen. Erst beim Absturz zeigt sich Atlan kurz über Funk, um sich die Unterstützung des Kommandanten Ermed Trelgron zu sichern, der ein heimlicher Anhänger Atlans ist.

Trelgron ist entschlossen, dem vermeintlichen Atlan zu helfen. Er schickt nur eine kleine Suchmannschaft zur Absturzstelle, die jedoch, angeführt von Hor Saran, nur aus tefrodischen Agenten besteht. Atlan und Fartuloon töten das Suchkommando. Ermed Trelgrons Bild von Atlan ist erschüttert, dazu muss er aufpassen, dass sein ehrgeiziger Stellvertreter Prarak Dreymong nicht misstrauisch wird.

Nach Absprache mit seiner Frau Delgola sucht sie für ihn einen Einsiedler auf, der Atlan und Fartuloon für Trelgron aufspürt. Trelgron hält derweil seinen Stellvertreter hin und verzögert die Anforderung eines Spezialkommandos von Arkon. Nach zwei Tagen findet der Einsiedler Atlan und Fartuloon. Trelgron spricht mit den Beiden und versteckt sie in seinem Haus.

Schließlich trifft von Arkon ein Suchkommando ein. Als das Kommando Andeutungen macht, auch Trelgrons Haus durchsuchen zu wollen, sucht der Kommandant ein neues Versteck für seine Gäste. Wieder mit Hilfe seiner Frau schmuggelt er Atlan und Fartuloon auf ein Versorgungsschiff, mit dem sie in die Abwehranlagen auf den Mond Karaltrons fliegen. Von dort aus sollen sie mit einem automatischen Kurierboot ein militärisches Linienschiff nach Arkon erreichen.

Dort beginnen die beiden Duplos ihre eigentliche Aufgabe: Sie versuchen, den Verteidigungsgürtel um Arkon zu sabotieren, damit Schiffe unentdeckt bis Arkon vorstoßen können. Als Trelgron die Sabotage bemerkt, fliegt er zum Mond und konfrontiert die beiden Eindringlinge. Es kommt zum Kampf, bei dem Trelgron Fartuloon II tötet. Atlan II entkommt mit dem Kurierboot und erreicht wie geplant ein Schiff nach Arkon.

Ermed Trelgron fordert seine Frau auf, Karaltron zu verlassen, und versucht auf eigene Faust, die angerichteten Schäden zu beseitigen. Sein Stellvertreter kommt ebenfalls auf den Mond. Im Streit richtet Dreymong versehentlich mit seiner Waffe weitere Schäden an den Kontrollen der Anlage an. Trelgron sperrt ihn ein und fliegt mit einem Schiff ab. Nachträglich fällt ihm auf, dass Hor Saran mehrmals beantragt hat, in den Anlagen auf dem Mond zu arbeiten. Nun ist ihm klar, dass er es mit einem falschen Atlan zu tun gehabt hat, an dem er sich rächen will.

Auf Arkon entdeckt Lebo Axton, dass sich mehrere Soldaten von Travnor nach Karaltron haben versetzen lassen, darunter Hor Saran. Der Tod gerade dieser Männer erregt seinen Verdacht.