Brennpunkt Cherkaton

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A265)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 265)
A265 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Der Held von Arkon
Unterzyklus: Die Doppelgänger (Band 12/17)
Titel: Brennpunkt Cherkaton
Untertitel: Der Mondträger im Einsatz für Atlan – ein Kolonialplanet wird zum Krisenherd
Autor: Harvey Patton
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1976
Hauptpersonen: Mekron Dermitron, Morvoner Sprangk, Geraban, Moringol, Letschyboa
Handlungszeitraum: 10.499 da Ark
Handlungsort: Cherkaton
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Blauband 41

Handlung

Die Kolonie Cherkaton erhält Besuch vom Stützpunkt Sarkomier. Orbton Larschinok hat den Auftrag, alle wehrfähigen Männer des Planeten mit technischer Vorbildung zu rekrutieren. Gouverneur Geraban sträubt sich zwar mit Hinweis auf die kleine Bevölkerung von nur 20.000 Kolonisten, die noch dazu von dem Zwischenfall mit dem Blorbonen geschwächt ist; ein Sonderkommando des POGIM-Offiziers Moringol treibt die Betroffenen dennoch zusammen.

Auf Kraumon erhält Mekron Dermitron den Befehl, mit der MEDON nach Cherkaton zu fliegen, um dort nach einem geheimen Depot Amarkavor Hengs zu suchen, das er plündern soll. Unterwegs kann die MEDON einen beschädigten Maahk-Kreuzer im Kampf zerstören.

Über Cherkaton gibt Dermitron sich als Prospektor aus, der nach Uran sucht. Letschyboa wird ihm als Führer für die Wildnis empfohlen. Der Jäger ist körperlich von seiner Zeit als Befehlsübermittler des Blorbonen noch gezeichnet. Der Mondträger schenkt ihm zwei Kapseln mit dem kräftigenden Saft der Majalla-Pflanze, die im Allgemeinen sehr selten ist, auf Kraumon jedoch häufig wächst.

Merkon Dermitron enthüllt, dass er zu den Rebellen um Atlan gehört. Letschyboa ist bereit, ihnen bei der Suche nach dem vermuteten Stützpunkt Hengs zu helfen. Im Gegenzug wollen die Rebellen etwas gegen die Zwangsrekrutierung der jungen Männer Cherkatons unternehmen.

Der Jäger hat sieben Codegeber aus dem SKORGON geborgen, die er den Leuten von der MEDON überlässt. Die Geräte zerstören sich bei falscher Handhabung schnell selbst, so dass sie sehr vorsichtig untersucht werden müssen. Nachdem man mittels Durchleuchtung der Geräte die Bedienung ermittelt hat, sucht man eine Stelle im Gebirge auf, wo ein arkonidisches Raumschiff vor längerer Zeit aktiv gewesen ist und wahrscheinlich Hengs Stützpunkt angelegt hat.

Merkon Dermitron und der Computertechniker Natsyboa dringen in eine Höhle ein, wo sie anstelle eines arkonidischen Stützpunktes ein Artefakt des Volkes der Tyrr finden. Dieses Volk ist vor langer Zeit vor der Expansion der Varganen in die ferne Zukunft geflohen. Über das Artefakt, einen blauen Würfel, kommunizieren sie mit einem Tyrr, der 100.000 Jahre in der Zukunft lebt. Arkoniden und Maahks sind den Tyrr in ihrer Gegenwart unbekannt. Die Angehörigen dieses Volkes, das für einige Zeit auf Cherkaton gelebt hat, sehen aus wie große Schmetterlinge. Nach diesem Kontakt ist aufgrund ausgebrannter Verstärker auf Seiten der Tyrr kein weiterer Kontakt mehr möglich.

Schließlich entdecken die Arkoniden den Stützpunkt Hengs, der unterirdisch angelegt ist. Todesfallen sichern den Stützpunkt ab und fordern ein Opfer, jedoch können Dermitron und seine Leute dank der Codegeber die Zentrale erreichen und die angreifenden Kampfroboter abschalten. Wie erhofft, sind die Lager des Stützpunkts reich gefüllt, so dass die MEDON die Versorgungsengpässe von Kraumon lösen kann.

Dermitron bringt Gouverneur Geraban dazu, eine Demonstration gegen die Rekrutierung zu leiten. Während Larschinok und Moringol auf diese Weise unter Druck gesetzt sind, landet die MEDON auf dem Raumhafen. Dermitron behauptet, von Sarkomier zu kommen, und lädt die 400 Männer ein. Als Moringol Dermitron erkennt, kommt es zum Kampf, bei dem Moringol erschossen wird.

Die MEDON muss vor zwei eintreffenden Schlachtschiffen fliehen. Als Kommandant der Schiffe entpuppt sich Sonnenträger Mantasch, der vorgibt, von Dermitrons Desertierung nichts zu wissen, und ihm so den nötigen Vorsprung zur Flucht verschafft.

Zurück auf Kraumon, schließen sich die 400 Männer von Cherkaton den Rebellen an. Inzwischen ist die restliche Besatzung der ISCHTAR von Travnor eingetroffen. Lediglich Atlan und Fartuloon werden noch vermisst.