Die Partisanen von Whark

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A266)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 266)
A266 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Der Held von Arkon
Unterzyklus: Die Doppelgänger (Band 13/17)
Titel: Die Partisanen von Whark
Untertitel: Sie suchen den Weg nach Arkon – der Minenplanet soll der Ausgangspunkt sein
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1976
Hauptpersonen: Atlan, Fartuloon, Scholc Barghor, Kreya Sancin, Shimoney, Crems, Stayn, Herlent, Berge Clingdahr
Handlungszeitraum: 10.499 da Ark
Handlungsort: Whark
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Blauband 42

Handlung

Auf Kraumon feiert man die Rückkehr von Atlan und Fartuloon. Während der Feier gewöhnt Fartuloon den Kristallprinzen allmäh­lich an den Gedanken, an den KAYMUURTES teil­zunehmen. Dabei handelt es sich um Arenakämpfe, die alle zehn Jahre im Großen Imperium statt­finden. Die Sieger gelten als Helden der Masse und sind vom Gesetz unantastbar.

Da die Teilnehmer streng überprüft werden, kommt für Atlan nur die Teilnahme an der Amnestie-KAYMUURTES in Frage. Weiterhin ist schon die Anmeldung aufgrund der Kontrollen schwierig.

Die VARIHJA wird zur Tarnung benutzt. Fartuloon schlüpft in die Rolle des weinerlichen Waffenhändlers Metran, während Atlan seinen Helfer Darbeck verkörpert. Ziel des Fluges ist der Planet Whark im Lopdä-Ankh-System, wo Prospektoren ausgebildet werden und sich eine Anmeldestelle für die KAYMUURTES befindet.

Auf Whark erregt gerade ein Unfall in den Stollen des Berges Tr'crahl anth Harck öffentliche Aufmerksamkeit, bei dem der Schüler Scholc Barghor verschüttet worden ist. Er wird von einem Trupp des Leiters der Bergbauschule, der Haythe Pohm heißt, gerettet. Nach seinem Unfall ist er vorerst die am leichtesten zu kontaktierende Person, die sich in den Minen von Whark auskennt und Verstecke finden kann.

Aus diesem Grund interessiert sich die Verbrecherin Kreya Sancin für ihn, zu deren Bande Shimoney, Crems, Stayn und Herlent gehören. Als Atlan Barghor aufsucht, kommt er damit Sancin in die Quere, die gerade mit Barghor spricht. Sie hetzt ihre vier Männer auf Atlan, die von diesem alleine verprügelt werden.

Der Zwischenfall macht den Polizeichef der Stadt Innsweier, Berge Clingdahr, auf Atlans Gruppe aufmerksam. So müssen sie sich die nächsten beiden Tage vorsichtig verhalten und haben keine Chance, in das Anmeldebüro einzudringen, um dort die Kartei der Teilnehmer zu manipulieren.

In der Nacht bricht Sancin mit ihren Leuten in das Büro ein und raubt es aus. Bei der Flucht geraten sie unter Beschuss des Polizeichefs, was nur Kreya Sancin unverletzt übersteht. Von den anderen überlebt nur Stayn schwer verletzt. Atlan und Fartuloon suchen sofort Barghor auf, weil der Polizeichef sie für eventuelle Verbündete der Verbrecher hält.

Tatsächlich kommen sie rechtzeitig zu einem Treffen Barghors mit den Flüchtigen, für die er ein Versteck vorbereitet hat. Notgedrungen helfen Atlan und Fartuloon, weil sie hoffen, dass sich das Karteigerät unter der Beute befindet. Das Quartett versteckt sich in einem Stollen, den Barghor für diesen Zweck eingerichtet hat.