Das Mineral der Träume

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A267)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 267)
A267 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Der Held von Arkon
Unterzyklus: Die Doppelgänger (Band 14/17)
Titel: Das Mineral der Träume
Untertitel: Zwischenspiel auf Whark – Atlan und Fartuloon als Prospektoren
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1976
Hauptpersonen: Atlan, Fartuloon, Kreya Sancin, Scholc Barghor, Jemmico, Haythe Pohm, Berge Clingdahr
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Blauband 42

Handlung

Atlan, Fartuloon, Kreya Sancin, Scholc Barghor und Stayn haben sich in einen Bergstollen zurückge­zogen. In dem Versteck durchsucht Atlan die Beute Kreya Sancins und entdeckt das Karteigerät des Anmeldebüros. Sancin hat nur Interesse an den Chronners und überlässt es ihm.

Die Gruppe wird durch Einstürze im Berg gezwungen, sich tiefer in den Stollen zurückzuziehen. Dabei wird der verletzte Stayn von Felsen erschlagen. Der Stollen führt in Gänge, die anscheinend von den Ureinwohnern des Planeten angelegt worden sind. In einer Höhle finden die vier Überlebenden eine Abbaustelle für das überaus seltene Mineral der Träume, von dem noch große Mengen zu finden sind.

Man nutzt eine alte Minengondel, um über Schienen voranzukommen. Atlan schiebt die Gondel durch ein Gebiet halluzinogener Gase. Danach übernimmt Barghor Atlans Stelle und ertrinkt, als die Gondel in einen unterirdischen Fluss gerät.

Atlan, Fartuloon und Sancin werden schließlich aus dem Berg gespült und finden sich in einem See in der Nähe der Innsweier-Schule wieder.

Das Trio wird von den Minenschülern freundlich aufgenommen. Fartuloon bietet dem Lehrer Haythe Pohm an, ihn zum Fundort des Minerals der Träume zu führen, wenn er ihnen einen Gleiter überlässt. Als Hilfe sucht Pohm den alten, verrückten Prospektor Jemmico auf. Dieser glaubt, dass in dem Berg Geister leben, die nicht gestört werden dürfen. Als man ihm klarmacht, dass Atlan und Fartuloon viele Besucher in den Berg führen werden, wenn er ihnen nicht hilft, zeigt er ihnen einen Eingang in den Berg. Aus Angst vor den Geistern stürzt er auf dem Weg zur Fundstelle in den Tod. Nachdem diese gefunden ist, hält Pohm sein Wort.

Sarcin sucht sich mit dem erbeuteten Geld ein eigenes Versteck, während Atlan und Fartuloon die Karteimaschine mit auf ihr Schiff nehmen. Dort tragen sie Atlan für die KAYMUURTES ein und sorgen anschließend dafür, dass das Gerät gefunden wird.

Nun können sie nicht starten, weil der Polizeichef ein Startverbot verhängt hat. Atlan und Fartuloon machen Sancin in einem Haus der Minenschule ausfindig und entführen sie. Dann sorgt Atlan dafür, dass die Beute in der Stadt gefunden wird.

Das Startverbot wird aufgehoben. Atlan enthüllt der Diebin, wer er ist, und bietet ihr an, mit nach Kraumon zu kommen. Sie stimmt schließlich zu, worauf das Schiff zum Rückflug starten kann.