Arena des Todes

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A277)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 277)
A277 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Der Held von Arkon
Unterzyklus: Kaymuurtes (Band 7/12)
Titel: Arena des Todes
Untertitel: Sie sind elf Kämpfer – nur einer von ihnen darf überleben
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Erstmals erschienen: 1977
Hauptpersonen: Darbeck, Germukron, Mana-Konyr, Nannkost, Glotho-Carn, Zyschiol, der dunkle Zordec, Huccard
Handlungszeitraum: 10.499 da Ark
Handlungsort: Hirc
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Blauband 43

Handlung

Fartuloon liefert als Kommandant des Gefangenentransporters PFEKON Atlan persönlich auf dem Planeten Hirc ab, wo die Amnestie-KAYMUURTES stattfinden. Der Kristallprinz wird in einem Zellenblock unter­gebracht, in dem er seine zehn Konkurrenten kennenlernt: Es handelt sich um den Meuterer Glotho-Carn, den Psycho­pathen Nannkost, den Attentäter Zyschiol, Mana-Konyr, den dunklen Zordec, Delc Losta, den Erpresser und Wissenschaftler Quaustrell, Elc Blaskon, Rastehn und Frellkeyer.

Huccard besucht Atlan im Gefängnis und stellt sich als sein Agent vor. Er verspricht Atlan ein Freilos in der ersten Runde, was dieser für unmöglich zu erreichen hält. Tatsächlich zieht er jedoch das Freilos, während seine zehn Konkurrenten am ersten Tag gegeneinander kämpfen müssen. Dies bringt Atlan in den Medien den Beinamen „der Glückliche“ ein.

Die Gewinner der ersten Runde sind Mana-Konyr, Nannkost, Glotho-Carn, Zyschiol und der dunkle Zordec, die ihre jeweiligen Kontrahenten töten und selbst mehr oder weniger schwere Verletzungen davontragen. Der Computerhasser Mana-Konyr scheint mit seinem besonderen Kampfstil der gefährlichste Gegner zu sein.

Huccard besucht Atlan während der Kämpfe wieder und fragt ihn, gegen welchen Gegner er sich die meisten Chancen ausrechnet. Atlan entscheidet sich für Glotho-Carn. Tatsächlich bekommt Atlan den Meuterer und ehemaligen Offizier als Gegner für die zweite Runde zugelost. Bei seinem nächsten Besuch prophezeit Huccard sogar, dass Atlan nur einen Kampf wird bestreiten müssen.

In der Nacht stirbt Glotho-Carn überraschend, obwohl keine lebensgefährlichen Verletzungen festgestellt worden sind. Die Nachricht kommt zu spät, um den Modus noch zu ändern. So muss Atlan auch am zweiten Tag nicht antreten. Das Publikum fordert in Sprechchören, den Glückspilz, der ihnen so lange vorenthalten wird, sehen zu dürfen. Nachdem Mana-Konyr in seinem zweiten Kampf Nannkost getötet hat, bringt man Atlan in das Stadion, um ihn den 500.000 Zuschauern zu präsentieren.