Die SOL und der Koloss

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A507)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 507)
A507 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Die Solaner (Band 8/50)
Titel: Die SOL und der Koloss
Untertitel: Der Kampf mit den Fremden
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Alfred Kelsner (2 x)
Erstmals erschienen: 1981
Hauptpersonen: Atlan, Chart Deccon, Homer Gerigk, Arlanda, Torgashuun
Handlungszeitraum: April 3791
Handlungsort: SOL
Zusätzliche Formate: E-Book, Taschenheft 4

Handlung

Im April des Jahres 3791 macht sich Unruhe an Bord der SOL breit. Der Quader, ein riesiges unbekanntes Objekt, das ebenfalls im Zugstrahl des Mausefalle-Systems gefangen ist, kreuzt den Kurs des Hantelraumers und droht mit diesem zu kollidieren. Der High Sideryt Chart Deccon will sein Schiff an dem Quader festmachen, der dann als Bremse oder aber auch als Raumanker dienen soll. Auf diese Weise soll der Kurs der SOL so verändert werden, dass das Schiff aus dem Sog des Zugstrahls entkommen kann. Um die Lage außerhalb der SOL genauer analysieren zu können, schickt er einige Gruppen Buhrlos in den Weltraum.

In der Zwischenzeit irrt Atlan in Begleitung von Homer Gerigk durch die SZ-1 auf dem Weg zum Mittelteil der SOL. Dort will der Arkonide eine Hauptanschlussstelle finden, um mit SENECA in Kontakt treten zu können. Sie treten mit einer Gruppe Buhrlos in Verbindung, die sich gerade aufmachen, um befehlsgemäß den freien Raum aufzusuchen. Atlan wird willkommen geheißen, während Gerigk Misstrauen und Hass entgegengebracht werden. Der Magnide ist erzürnt, dass er den Arkoniden nicht mehr für seine Zwecke einsetzen wird können und lässt seine Robot-Leibgarde starke Schutzschirme errichten, die sie selbst und Gerigk einhüllen. Im Schutz seiner Leibgardisten verschwindet der Magnide in den Tiefen der SZ-1.

Die Buhrlos schaffen einen funktionsfähigen Raumanzug für Atlan herbei. Unerkannt gelangt der Arkonide inmitten der Buhrlos an Bord einer Korvette, deren Schotts zu den Laderäumen entfernt worden sind. Durch die fehlenden Portale haben die Gläsernen freien Blick in den Weltraum.

Großschale, wie das Schiff Ergomans eigentlich genannt wird, ist unterwegs gewesen, um die Missionare auf einen Planeten von Abtrünnigen zu bringen, als das Raumschiff vom Zugstrahl des Mausefalle-Systems einfangen wurde. Nun reaktiviert der Bordrechner der Großschale die insgesamt 28 Missionare, die auf vier großen Antigravgeräten in voller Ausrüstung und Bewaffnung zur SOL übersetzen. Der Bordrechner wird autorisiert, ein Ankermanöver und einen Bremsversuch mit dem Hantelraumer durchzuführen.

Homer Gerigk lässt von einem seiner Roboter die Ahlnatin Drana Mac-Sachnet zu sich bringen. Er beauftragt die Frau, dem High Sideryt die Botschaft zukommen zu lassen, dass der Arkonide die SOL mit den Buhrlos und Ferraten an Bord einer Korvette verlassen hat und zum Quader unterwegs ist. Bei der Rückkehr würde sich eine gute Gelegenheit ergeben, Atlan festzunehmen. Gleichzeitig rekrutiert er Vraj Debna, der den Arkoniden töten soll.

Die SOL wird immer wieder von Erschütterungen durchlaufen. Traktorstrahlen vom Quader greifen nach dem Hantelraumer. Gleichzeitig versuchen die Magniden ihrerseits die SOL an dem fremden Raumschiff festzumachen.

Inzwischen bemerkt Atlan große Körper, die antriebslos auf die SOL und damit auch auf die Korvette zu schweben. Aus der Korvette schlägt dem Quader ein Energiestrahl entgegen und zerstört eine Antenne. Die anfliegenden Fremden eröffnen aus ihren langen Stabwaffen ebenfalls das Feuer. Die Korvette erwidert das Feuer, muss sich aber vor der Übermacht doch zurückziehen. Es gelingt, den ersten Fremden zu vernichten. Die Korvette wird von Mitgliedern der SOLAG unterstützt, die aus Schleusen mit transportablen Geschützen in den Kampf eingreifen. Den Angreifern gelingt es, große Löcher in die Ynkelonium-Terkonit-Hülle der SOL zu schneiden, durch die sie in das Innere des Generationenschiffes eindringen können. Während die Korvette eingeschleust wird, gelangt Atlan durch eine der Einschussöffnungen an Bord der SZ-1. Kampfroboter gehen gegen die Torgashuuns vor und schalten einen nach dem anderen aus. Auch Atlan beteiligt sich an den Kampfhandlungen. Gleichzeitig versucht er, der Anschlussstelle zwischen SZ-1 und dem Mittelteil näher zu kommen. In einer geräumigen Kabine trifft er auf die ehemalige Pyrridin Arlanda. Er verbringt eine ruhige Nacht bei der jungen Frau.

Als er seinen Weg fortsetzt, wird die SOL von wieder stärkeren Erschütterungen durchlaufen. Er überwältigt einen Ahlnaten, der einen Interkomanschluss bewacht. Auf Befehl Atlans aktiviert der Ahlnate den Anschluss und stellt eine Verbindung zur Zentrale der SOL her. Auf dem Bildschirm werden einige Magniden sichtbar. Der Arkonide verlangt den High Sideryt zu sprechen. Atlan erklärt sich bereit, Chart Deccon zu helfen. Sekunden später stürmen Vystiden, Haematen, Roboter und Ahlnaten auf Atlan zu, bilden eine Eskorte, die den Unsterblichen zum High Sideryt bringen.

Innenillustrationen