Die Schläfer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A508)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 508)
A508 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Die Solaner (Band 9/50)
Titel: Die Schläfer
Untertitel: Das Logbuch der SOL – 2. Bericht
Autor: Detlev G. Winter
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: 1981
Hauptpersonen: Chart Deccon, Atlan, Cleton Weisel, Die Schläfer
Handlungszeitraum: 4. bis 14. Mai 3608; April 3791
Handlungsort: SOL
Zusätzliche Formate: E-Book, Taschenheft 4

Handlung

Atlan stellt sich mehr oder weniger freiwillig dem High Sideryt Chart Deccon, denn der SOL droht immer noch Gefahr vom Quader, und der alte Arkonide ist der Meinung, dass er nur offen helfen kann.

Der Unsterbliche wird zur Klause des Bruders ohne Wertigkeit gebracht, dieser ist zwar zunächst skeptisch, ob Atlan wirklich Atlan ist, doch spätestens, als dieser ihm seinen Zellaktivator aushändigt, ist der High Sideryt überzeugt. Den Zellaktivator gibt er umgehend wieder zurück, als er erfährt, dass dieser für Fremde auch tödlich wirken kann, da er speziell auf Atlan geeicht ist. Nachdem das geklärt ist, berichtet Atlan von seinem Auftrag, den er von den Kosmokraten bekommen hat und der die SOL nach Varnhagher-Ghynnst führen soll. Deccon ist zwar klar, dass er Atlan nicht einfach blind folgen darf, doch er sieht auch eine Chance für die Solaner, dem schleichenden Niedergang aufgrund von Nichtstun zu entkommen. Die Solaner brauchen eine Aufgabe, und Atlan gibt ihnen eine, natürlich alles unter der Federführung der SOLAG, das ist klar. Doch bevor dies alles in die Tat umgesetzt werden kann, muss die aktuelle Gefahr, die die SOL bedroht, beseitigt werden. Atlan berichtet von den Gerüchten, die Schläfer der SOL betreffend, und Deccon gibt Atlan das Logbuch der SOL, damit er dort nachlesen kann, was geschrieben steht. Die Geschichte führt den alten Arkoniden in das Jahr 3608 zurück:

Gavro Yaals Einfluss ist auf ein Minimum geschrumpft, neuer Machthaber ist die Arge SOL um den Techniker Cleton Weisel. Dieser regiert relativ rigide, und ihm sind Yaal, aber auch Joscan Hellmut und Bjo Breiskoll ein Dorn im Auge. Am 4. Mai 3608 stößt die SOL auf einen extrem starken Hyperstrahler, der sich aus der Nähe als ein scheinbar normaler Meteor erweist. Eine Space-Jet wird ausgesandt, um zu erkunden, ob die Hyperenergie für die SOL nutzbar gemacht werden kann – ein Himmelfahrtskommando, und tatsächlich stürzt die Jet ab, und der Kontakt reißt ab. Douc Langur berichtet Joscan Hellmut von dem Zwischenfall, und dieser kontaktiert sofort Weisel, der ihn abschmettert. Eine Rettungsaktion für die Space-Jet-Besatzung wird nicht ins Auge gefasst, die Freiwilligen abgeschrieben. Hellmut ist erschüttert, droht aber eine eigene Rettungsaktion an. Dafür stiehlt er, zusammen mit Bjo Breiskoll, Sternfeuer und Federspiel, selbst eine Space-Jet und fliegt den Meteor an. Weisel ist dies recht, er ist davon überzeugt, dass die Rettungsaktion fehlschlägt und er danach seine Widersacher einsperren lassen kann. Gleichzeitig setzt er ein Attentat auf Gavro Yaal an. Dieses misslingt allerdings, und auch seine Hoffnung bezüglich des Fehlschlags von Hellmut erfüllt sich nicht. Dem ehemaligen Sprecher der Solgeborenen und dem Kosmospürer Breiskoll gelingt die Rettung aller Vermissten. Unter diesen Umständen lässt sich eine Festnahme nicht rechtfertigen. Doch Weisel ist noch nicht geschlagen, er ersinnt mit Hilfe von SENECA einen perfiden Plan, die Helden aus dem Verkehr zu ziehen. Er lässt von der Hyperinpotronik fünf Schlafkammern fertigen, in denen die vier Retter sowie Gavro Yaal konserviert werden sollen, um irgendwann, wenn der SOL extreme Gefahr droht, als letzter Trumpf aufgeweckt werden zu können. Der Coup Weisels gelingt, die fünf "Schläfer" werden am 14. Mai eingeschläfert, nachdem sie sich von ihren Bekannten und Freunden verabschiedet haben, Hellmut von Douc Langur, Breiskoll von France Ivory und der gemeinsamen Tochter Bea Breiskoll. Douc Langur übernimmt die Weiterführung des Logbuchs von Hellmut, der ehemalige Forscher der Kaiserin von Therm hofft, dass die Schläfer bald wieder geweckt werden, doch dieser Wunsch erfüllt sich nicht.

Atlan spürt nach der Lektüre eine innere Erregung, Hoffnung erfüllt ihn, dass die Schläfer noch immer leben und auf ihre Erweckung warten. Mit Chart Deccon, der ihn bereitwillig führt, dringt er tiefer in das Innere der SOL vor, durch Gänge, die seit vielen Jahren nicht mehr genutzt wurden. Und tatsächlich leben die fünf Schläfer noch und können aufgeweckt werden. Nach einer Phase des Erwachens verhalten sich Sternfeuer und Federspiel zunächst etwas seltsam, als sie Deccon sehen und scheinbar dessen Gedanken sondieren, dann verschwinden sie spurlos, ohne aufgehalten zu werden. Die anderen Personen begeben sich in Deccons Klause.

Innenillustrationen