Stadt der Vergessenen (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A514)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 514)
A514 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Die Solaner (Band 15/50)
Titel: Stadt der Vergessenen
Untertitel: Kontakt mit den Rebellen von Mausefalle VII
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Dirk Geiling (2 x)
Erstmals erschienen: 1981
Hauptpersonen: Atlan, Bjo Breiskoll, Joscan Hellmut, Gavro Yaal, Akitar, Brun, Uto Vanadis, Jyrdon Anussha, Y'Man
Handlungszeitraum: 3791
Handlungsort: Mausefalle VII
Zusätzliche Formate: E-Book, Taschenheft 7

Handlung

Auf dem Planeten Mausefalle VII befinden sich Atlan, Joscan Hellmut, Gavro Yaal und Bjo Breiskoll auf dem Marsch zur Stadt der Vergessenen. Sie müssen eine staubtrockene, weitestgehend ebene Landschaft durchqueren, über die hin und wieder Sandstürme hinwegziehen. Es gibt allerdings auch Leben in dieser Einöde – wenn auch seltsames. Bjo Breiskoll bemerkt Durstwirbel, der der Gruppe folgt.

Ein plötzlicher Angriff wird von Atlan und Bjo Breiskoll mit Strahlschüssen abgewehrt. Durstwirbel zerreißt in drei Teile, die der Wind zerfasert und davonträgt.

Langsam ändert sich das Landschaftsbild. Die Hügel werden größer und einzelne Steinbrocken bedecken das Gelände. Endlich taucht am Horizont die Silhouette der Stadt der Vergessenen auf, die sich auf einem Plateau erhebt. Ein Robotgleiter nähert sich aus der Stadt. Atlan und seine Gefährten suchen Deckung. Der Gleiter landet und eine humanoide Gestalt steigt aus. Sie befindet sich auf der Suche nach Atlan und soll sie in die Stadt bringen. Der Arkonide gibt die Deckung auf. Mit dem Gleiter geht es in die Stadt, die einen ziemlich heruntergekommenen Eindruck macht.

Atlan, Hellmut, Yaal und Breiskoll erfrischen und stärken sich. Der Arkonide kann einige Informationen aus Akitar herausholen. Dabei stellt er fest, dass der Chailide den Herrn in den Kuppeln besiegen will. Akitar bringt die Gruppe zu Brun. Der Baumartige stellt aber keinen wirklichen Verbündeten dar, da seine Mittel viel zu gering sind, um eine größere kybernetische Einheit beeinflussen zu können.

Das nächste Ziel des Chailiden sind die Xochill. Auch bei dieser Gruppe hat Atlan den Eindruck, dass sich in der Stadt der Vergessenen eine Armee von Rebellen heranbildet. Die geschäftig hin und her huschenden Wesen haben keine Zeit für die Solaner.

Auf einem kleinen Platz stoßen sie auf eine Gruppe Raumfahrer, die erlegte Tiere und Körbe voller Pilze und Früchte zu den unterirdisch liegenden Räumen eines hohen Turmbaues bringen, das als Nahrungsmittelzentrale dient.

Akitar bringt die Solaner zu Uto Vanadis. Doch der Raumfahrer kann keine neuen Erkenntnisse über die Entfernung der SOL von Mausefalle VII geben. Die Solaner verabschieden sich von Vanadis und kehren in ihre Unterkunft zurück, nachdem sie sich mit Vorräten versorgt haben. Jeder von ihnen hat den Eindruck, beobachtet zu werden.

Die Gefährten durchstreifen ohne Akitar die Stadt der Vergessenen. Sie haben jeder eine andere Richtung eingeschlagen. Atlan stößt dabei auf die Aruzil, die an einer Versuchsanlage arbeiten, mit der sie Y'Man zwingen wollen, ihnen bei der Flucht von Mausefalle VII zu helfen. Die Apparatur bestreicht die Stadt und den angrenzenden Wald mit Energiefeldern. Ein sichtbarer Effekt sind Schwärme von angriffslustigen Vögeln, die aus dem Wald in die Stadt einfallen.

Das nächste Wesen mit dem Atlan zusammentrifft, ist Jyrdon Anussha. Noch bevor er mit dem fremden Raumfahrer in direkten Kontakt tritt, sieht er Joscan Hellmut, der in Begleitung von Carmyhsel angerannt kommt und den aggressiven Vögeln ausweichen muss. Der Missgebaute kennt ein angebliches Kommunikationszentrum in einem hohen Turm im Zentrum der Stadt, wo es möglich sein soll, mit Y'Man Kontakt aufzunehmen. Anussha bestätigt Atlans Theorie, dass es in der Stadt der Vergessenen viele potentielle Kämpfer gibt, die aber nur mit den Waffen des Geistes arbeiten. Das Libellenwesen zeichnet eine Skizze des Turms auf eine Folie. Atlan unternimmt zunächst einen Alleingang zu diesem Gebäude und findet tatsächlich einen Eingang. Die Solaner und die Missgebauten folgen ihm. Über zahllose Treppen geht es in luftige Höhen. Dort finden sie einen Raum, der mit Bildschirmen und sonstigen Kommunikationsgeräten bestückt ist. Da keine Bedienungselemente vorhanden sind, droht Atlan verbal mit der Zerstörung einzelner Teile, falls Y'Man sich nicht meldet. Nach Abfeuern eines Strahlschusses stürzt Akitar im Kreis einiger Missgebauter in die Halle und fordert die Einstellung der Aggression. Atlan wirft Y'Man vor, ein Betrüger zu sein, der die wertvollen Fähigkeiten der Bewohner der Stadt sinnlos vergeudet. Endlich ertönt eine dunkle Stimme – Y'Man. Dieser fordert, dass die Missgebauten den Raum verlassen sollen. Erst dann weist er Atlans Anschuldigungen, er sei ein Teil des Herrn in den Kuppeln und dass er über zuwenig intellektuelle Kapazitäten verfügt, zurück. Y'Man gibt zu, dass er nicht weiß, wie er eine gewaltsame Auseinandersetzung mit dem Herrn in den Kuppeln vermeiden soll. Mit Rücksicht auf die auf Mausefalle VII entstandene robotische Zivilisation will er ein solches Ergebnis unbedingt vermeiden. Y'Man ist davon überzeugt, dass das Robotgehirn im Grunde genommen friedlich und keineswegs entartet ist. Dem Gehirn ist nicht bewusst, dass es sich zu den Raumfahrern grausam verhält. Y'Man erklärt, dass er jenen Personen, die bei erfolgreicher Absolvierung der ersten Prüfung die Stadt der Freien erreichen, zur Flucht verhilft. Dadurch soll der Herr in den Kuppeln zum Umdenken veranlasst werden. Doch dieser zeigt keine Änderung in seinem Verhalten, was Y'Man ratlos werden lässt.

Y'Man beendet die Konversation. Akitar bringt Atlan und seine Gefährten zur Versorgungsstation, wo sie sich stärken können. Das große Gewölbe ist gut besucht. Auch Brun und Uto Vanadis sind hier anzutreffen. Bald ziehen sich die Solaner zurück.

Akitar weckt Atlan und die anderen, da sich Roboter aus der Stadt der Freien nähern. Sie fliehen vor den heranrückenden riesigen Mengen an Robotern nach Norden in die Wälder. Es kommt zu bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen den Angreifern und den Rebellen. An der Peripherie der Stadt besteigen die fünf Mitglieder der Gruppe die Notblasen. Die Kugeln transportieren sie zum Fuß des Tafelberges. Dort steigen sie aus und marschieren auf den nahen Wald zu.

Innenillustrationen