Das Rätsel der Wasserwelt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A568)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 568)
A568 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Hidden-X (Band 19/50)
Titel: Das Rätsel der Wasserwelt
Untertitel: Das Atlan-Team auf Aqua II
Autor: Arndt Ellmer
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Atlan, Bjo Breiskoll, Federspiel, Sanny, Argan U, Hage Nockemann, Breckcrown Hayes, Fallund Kormant, Tautilla Fassyn
Handlungszeitraum: September 3792 (Nach SOL-Bordzeit)
Handlungsort: Sternenmeer, Aqua-II
Risszeichnung: Unterwasserschlachtschiff der Aquarianer
(Abbildung)
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Auf Aqua-II gerät der Techniker Erster Klasse Fallund Kormant über seine Artgenossin Verema Jagrafs in den Kontakt mit Rebellen gegen die amtierende Bewahrerin. Die Gesellschaft basiert auf der Furcht vor einem alten Feind, den Gravo-Energetikern. Damit wird eine Diktatur begründet. Bei einem Treffen greifen die Ordnungskräfte ein, so dass Kormant fliehen muss.

Die SOL fliegt zur Erkundung in das Aqua-System. Atlan will mit seinem Team, bestehend aus Bjo Breiskoll, Federspiel, Sanny, Argan U und Hage Nockemann, die Erkundung der Planeten mit der Space-Jet POLYP übernehmen. Eine Sonde entdeckt im Zentrum von Aqua-I einen elf Kilometer durchmessenden Kern aus einer Eisen-Nickel-Legierung, bevor sie zerstört wird. Die Sonde für Aqua-II wird gleich beim Eintritt in das Wasser zerstört, da dieses von einem Schutzschirm umgeben ist. Daraufhin beschließt Atlan, mit der POLYP Aqua-II zu erkunden. Auf dem Planeten beschließt die Bewahrerin, die in der Space-Jet die zurückgekehrten Feinde sieht, das Schiff durchzulassen, um der wachsenden Zahl an Rebellen zu zeigen, dass der Feind nach wie vor existiert.

Die Space-Jet entdeckt, dass unter einer 200 Kilometer dicken Wasserschicht eine normale Planetenoberfläche liegt. Unter Schutzschirmen leben die Nuun. Die Bewahrerin lässt die POLYP in eine Kuppel mit einer Farm eindringen. Dann sorgt sie für einen Wassereinbruch, der die Fremden töten soll. In der Kuppel hält sich auch Fallund Kormant auf. Bei der Flucht vor dem vermeintlichen Feind gerät er den Ordnungskräften in die Hände.

Die POLYP kann nicht fliehen, weil Federspiel bei dem Wassereinbruch verlorengegangen ist. Obwohl die Nuun technisch unterlegen sind, kann ein Schlachtschiff die Space-Jet abschießen. Das Atlan-Team gerät komplett in Gefangenschaft. Dort treffen sie auf Fallund Kormant, der sich schließlich überzeugen lässt, dass die Solaner nicht der Feind sind. Gemeinsam werden sie in den Höllenschlund gebracht, der sich als Transmitter erweist und die Verurteilten abstrahlt.

Im Aqua-System tauchen 12 Kugelraumer mit je 550 Meter Durchmesser auf, die ohne Vorwarnung die SOL angreifen. Dabei setzen sie eine Geheimwaffe ein, die die Schwerkraftverhältnisse auf der SOL durcheinanderbringt. Da die Solaner auf einen solchen Angriff nicht vorbereitet sind, muss sich die SOL aus dem System zurückziehen.