Der ruhelose Wanderer

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A581)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 581)
A581 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Hidden-X (Band 32/50)
Titel: Der ruhelose Wanderer
Untertitel: Chybrains kosmische Abenteuer
Autor: Peter Griese
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis
Erstmals erschienen: 1982
Hauptpersonen: Chybrain, Sanny, Traftab, Fab, Atlan
Handlungszeitraum: 3791
Handlungsort: SOL
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Chybrain will Sanny seine Lebensgeschichte erzählen, die sie jedoch nicht weitererzählen darf:

Chybrain wird in einer fremden Sphäre geboren. Sein Name setzt sich aus den englischen Worten »Child« und »Brain« zusammen. Er vermutet, dass seine Eltern ihm damit einen Hinweis geben wollten. In der Sphäre übt er seine Fähigkeiten, bis er auf ein Wesen trifft, das ihn verschlingen will. Ein anderes Wesen setzt sich für ihn ein. Als die beiden Wesen kämpfen, wird Chybrain in das normale Universum versetzt. Er vermutet, dass seine Eltern hier zu finden sind.
Um in seine Zone zurückzukehren, reist Chybrain zu der Materiequelle Beiltrac, die aus dem gleichnamigen Mächtigen hervorgegangen bzw. mit ihm verschmolzen ist. Dieser will Chybrain als Zeitvertreib bei sich behalten. Nach einem Spiel lässt er Chybrain passieren, nur um ihm zu zeigen, dass er verbannt ist, weil er gegen ein Gesetz verstoßen hat, und nicht in den Raum jenseits der Materiequellen zurückkehren kann.
Chybrain verlässt Beiltrac gegen dessen Willen und landet auf dem fünften Planeten des Gawtein-Systems, der, wie die Bewohner, Gawtein heißt. Er stellt fest, dass die Gawtein neben ihrem Gott Gawtein an den WALDGEIST glauben. Chybrain nimmt die Form des Kindes Helli an, das bei einer Schlucht verunglückt. Als er behauptet, vom WALDGEIST gerettet worden zu sein, wird er zu Traftab gebracht. Dieser ist ein Vertreter von HIDDEN-X oder gar HIDDEN-X selbst. Traftab sperrt Chybrain mit einem Energiefeld ein und könnte ihn vernichten. Chybrain behauptet jedoch, eine Maschine zur Produktion von Jenseitsmaterie herstellen zu können. Er verrät HIDDEN-X, dass man Jenseitsmaterie aus Nickel herstellen kann.
Daraufhin wird er als Helfer akzeptiert, kann sich jedoch nur auf Gawtein bewegen. Als Chybrain dem Rebellen Bassa begegnet, erfährt er, dass Nickel gegen das Feld abschirmend wirkt. Chybrain beginnt mit einem Schutz aus Nickel einen Kampf gegen Traftab, bei dem das Stadtzentrum zerstört wird. Dabei verhöhnt er HIDDEN-X, indem er behauptet dass der Begriff WALDGEIST von den Gawtein als Beleidigung verwendet werde. Traftab ist nach dem Kampf verschwunden. Als Chybrain den Planeten später besucht, hat HIDDEN-X diesen bereits vernichtet.
Nach einer Zeit des Umherreisens entdeckt Chybrain das System der Karer und der Vahrsener. Die Karer sind möglicherweise die Vorfahren der Vulnurer. Auf Karjanta, dem siebten Planeten des Systems, lebt der Master Fab, dessen Fähigkeiten ihn womöglich als Superintelligenz qualifizieren. Fab will die Karer und die Vahrsener behutsam in eine bessere Zukunft lenken. Chybrain bittet ihn um Hilfe bei der Suche nach seinen Eltern. Fab transportiert sich und Chybrain zum äußersten Planeten, Lichtheim, wo im Inneren die Lichtquelle ab und zu erwacht. Die Lichtquelle befragt die Zähler im Jenseits nach Chybrains Herkunft. Der Erste Zähler stellt fest, dass Chybrain sich nicht nur halb im Diesseits und halb im Jenseits befindet, sondern ein verbotenes Produkt ist. Daraufhin greift er die Lichtquelle an, die verweht. Fab wird durch den Angriff auf seine ursprüngliche Form, einen alten, unsterblichen Karer, reduziert. Chybrain beendet den Angriff, indem er droht, den Spinar mit der Jenseitsmaterie seines Körpers zu vernichten. Danach setzt er Fab auf Karjanta ab. Dieser muss seine Maschinen wieder aufbauen und bittet Chybrain, den Planeten zu verlassen.
Dennoch tarnt Chybrain sich als Vahrsener, um in der Nähe zu bleiben. Als die Zähler Osal'Oths gegen ihn einsetzen, die den Vahrsener Skis töten, verlässt er die Welt. Der Erste Zähler lockt ihn in ein Hypervakuum, wo Chybrain gefangen ist. Erst als es die SOL in dieses Hypervakuum verschlägt, kann er nach einem kurzen Besuch des Schiffes entkommen.

Chybrain verlässt Sanny. Da sein Name aus der Sprache der Solaner stammt, besucht er das Schiff immer wieder. Er gibt Sanny den Tipp, dass die SOL zur Zeit von Elvin Glador in das Hypervakuum geraten ist. Sanny bittet Atlan um das Logbuch der SOL, um nach den entsprechenden Geschehnissen zu suchen.