Anti-Homunk (Roman)

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A622)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 622)
A622 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Die Abenteuer der SOL
Unterzyklus: Anti-ES (Band 23/50)
Titel: Anti-Homunk
Untertitel: Atlan und der Androide
Autor: Hubert Haensel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis
Erstmals erschienen: 1983
Hauptpersonen: Atlan, Anti-ES, Anti-Homunk, Der Namenlose, Pit, Rico
Handlungszeitraum: Dezember 3807 / 3601
Handlungsort: Xiinx-Markant, Namenlose Zone
Atlans Extrasinn:

Ein Wesen aus Fleisch und Blut?

Besonderes:

Beigeheftet sind vier Perry Rhodan-Postkarten

Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Atlan treibt im Dezember 3807 mit der Space-Jet BLINDER VOGEL durchs All, während der temporäre Reinkarnationseffekt einsetzt:

Die Basis des Ersten Zählers irrt unter Atlans Kommando durch die Namenlose Zone. Der Arkonide sucht nach einem Ausweg. Als sich eine Aufrissfront in der Hülle der Namenlosen Zone bildet, versucht er vergeblich einen Ausbruch.
Durch die Erschütterungen bei dem Versuch entdeckt Atlan einen geheimen Raum, in dem ein Gerät gearbeitet hat, das einen Übertritt der Basis in eine andere Raumebene verhindert. Außerdem ist etwas erweckt worden.
Zwei Tage später stößt die Basis auf das Wrack eines vulnurischen Raumschiffes. Zusammen mit dem Roboter Tim untersucht Atlan das Wrack. Dabei wird er von einem Unbekannten angegriffen. Ein Versuch, mit einem vulnurischen Raumanzug die Quelle der Jenseitsmaterie aufzurütteln, bleibt erfolglos.
Derweil arbeitet Anti-ES an der Perfektionierung seines Dieners Anti-Homunk. Dieser formt sich immer mehr nach Atlans Vorbild. Anti-ES registriert, dass HIDDEN-X seinen Diener, den Namenlosen, nach der Quelle der Jenseitsmaterie suchen lässt. Um dem zu begegnen, schickt er Anti-Homunk mit der ÜBERZONE in die Senke des Verlorenen Raumes, wo er aus dem Null-Gard einen Diener formen soll.
Vor Jahrzehnten ist das Gard, ein würfelförmiges Schiff der Gardianer, in die Namenlose Zone geraten. Anti-ES hat die psi-begabten Besatzungsmitglieder zu einer Masse verschmolzen, dem Null-Gard.
Nun stärkt sich Anti-Homunk durch Aufnahme von Teilen des Null-Gard und verdrängt die Reste der Persönlichkeiten der Gardianer. Das Gard wird zur Abstrahlung von hyperenergetischen Stoßfronten angeregt, um Atlan und die Basis anzulocken.
Atlan hat mit Sabotage zu kämpfen. Als Sicherung gegen ein Verlassen der Namenlosen Zone ist aus einem Stück Jenseitsmaterie nach Atlans Erinnerungen Rakal Woolver geschaffen worden. Nachdem der falsche Woolver unter Atlans Beschuss verschwunden ist, erreicht die Basis das Gard. Atlan fliegt mit einem Beiboot zum Gard, wo Anti-Homunk ihn absorbieren will. Zugleich formt er aus dem Null-Gard ein organisches Raumschiff namens Asgard. Atlan wird nur vor dem übermächtigen Androiden gerettet, weil der Namenlose von Xiinx-Markant aus auf das Gard zugreift.
Während die beiden Diener kämpfen, bringt der Extrasinn Asgard auf Atlans Seite. Die Basis muss fliehen, während Atlan mit Asgard entkommt. Anti-Homunk gewinnt und absorbiert Teile des Namenlosen. Als das Gard durch den Kampf explodiert, nimmt der Namenlose Anti-Homunk unabsichtlich mit nach Xiinx-Markant, wo er endgültig von Anti-Homunk absorbiert wird. Unbemerkt von HIDDEN-X, fängt Anti-Homunk an, für Anti-ES zu arbeiten.

In der Gegenwart fliegt die BLINDER VOGEL wieder auf das Leuchtende Auge zu.