Der Sternentramp

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A679)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 679)
A679 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Innenillustrationen
Zyklus: Im Auftrag der Kosmokraten
Titel: Der Sternentramp
Untertitel: Der Kampf mit den Crynn-Brigadisten
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Christian Mögling (2 x)
Erstmals erschienen: 1984
Hauptpersonen: Atlan, Colemayn, Loth Colder, Kosh Unterseyn, Laujonk Corbiere, Moster Urleyt, ANIMA
Handlungszeitraum: 3818 = 231 NGZ
Handlungsort: Alkordoom, Thorrat
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Die von den Kosmokraten angekündigte zweite Ortsversetzung hat Atlan auf den Hinterwäldlerplaneten Thorrat gebracht. Unmittelbar vor seiner Ankunft ist dort ein Riesenkristall erschienen, der sich sofort in einen Felsklumpen verwandelt hat und dann davongeschwebt ist. Außerdem taucht auch noch die Crynn-Brigade über Thorrat auf, eine Truppe der Facette Zulgea von Mesanthor.

Das ist zu viel für die zurückgezogen lebenden Thorrater, sie wollen alle drei Störenfriede so rasch wie möglich wieder loswerden. Atlan verspricht Kosh Unterseyn, dem Bürgermeister des verschlafenen Städtchens Edolhyt, den Riesenkristall – bei dem es sich nur um ANIMA handeln kann – zu finden und mit ihm Thorrat zu verlassen; dann würden auch die Crynn-Brigadisten verschwinden. Unterseyn akzeptiert das und unterstützt Atlan, indem er ihm Proviant sowie ein mit einem Holzgasofen betriebenes zweispuriges Gefährt (das wie ein altes Auto aus den 1930ern aussieht) sowie eine Karte zur Farm des Farmers, auf dessen Grundstück der Kristall erschienen ist, zur Verfügung stellt.

Kurz nach seinem Aufbruch zu einer mehrtägigen Reise nimmt Atlan einen Tramp namens Colemayn mit. Das erweist sich bald als gute Entscheidung, da ihn der erfahrene Tramp oft unterstützt, sei es bei der Errichtung von Unterkünften, der Zubereitung von Speisen oder der Reparatur des altertümlichen Gefährts.

Atlan verändert sein Äußeres, damit er von der Crynn-Brigade nicht identifiziert werden kann, denn eine Einheit unter Loth Colder lässt intensiv nach ANIMA fahnden. Schon bald haben er und Colemayn mehrere Begegnungen mit den Truppen, bleiben aber unerkannt. Nach längerer Suche erreichen sie endlich den Schäfer, der ihnen den Weg zum nun als Mooshügel erscheinenden Riesenkristall weist. Atlan weiß längst, dass es sich dabei nur um ANIMA handeln kann. Aber dank eines entsprechenden Hinweises des Vizebürgermeisters Laujonk Corbiere hat auch die Crynn-Brigade den Ort längst gefunden und hält sie mittels Paralysestrahlen bewegungsunfähig.

Es gelingt ANIMA, mit Atlan eine kurze Verbindung aufzunehmen und einen Fluchtplan auszuhecken. Als plötzlich eine Gruppe Thorrater unter Kosh Unterseyn auftaucht und es zu einem kleinen Scharmützel mit der Crynn-Brigade kommt, stiftet Colemayn mittels Blend- und Rauchgranaten Verwirrung. Dabei kann Atlan einen Gleiter der Brigadisten stehlen (die KORALLE) und mit ihr in einer eben erst gebildeten Öffnung ANIMAS einschleusen.

Das Raumschiff flüchtet, und die Crynn-Brigade verfolgt es. Aber schon bald kann ANIMA sie abschütteln, und sie kehren nach Thorrat zurück, um Colemayn an Bord zu nehmen. Aber der Tramp ist nicht mehr auffindbar, er hatte sich kurz davor noch von den Thorratern aus Edolhyt verabschiedet und betont, er wolle weiterhin die abgelegenen Pfade Thorrats erkunden. ANIMA behauptet, dass sie ihm sicher bald wieder begegnen würden, ihre Wege hätten sich bisher schon öfter gekreuzt. Das Raumschiff bricht anschließend Richtung New Marion auf.

Anmerkungen

  • ANIMA berichtet Atlan, dass sie über keinerlei Offensivwaffen verfüge, aber stark defensiv ausgerichtet sei. Sie könne kaum vernichtet werden; zumindest bisher sei sie noch nie bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit beansprucht worden. Umso mehr verwundert es, dass sie mit einem ganz simplen Paralyseprojektor gehindert werden konnte, von Thorrat zu starten.

Innenillustrationen