Das Camp der Verbrecher

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A8)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 8)
A008 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Im Auftrag der Menschheit
Unterzyklus: Die Condos Vasac (Band 8/43)
Titel: Das Camp der Verbrecher
Untertitel: Der Lordadmiral erhebt Anklage gegen sie – und läßt sie zu Feinden der Menschheit erklären
Autor: Hans Kneifel
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (nur 1. Auflage)
Erstmals erschienen: Montag, 20. April 1970
Hauptpersonen: Atlan, Ronald Tekener, Sinclair M. Kennon, Khirst LaSete, Oberst Marol Tscharet, Leutnant Jake Latur, Lurlean Trask, Teen-Arndt
Handlungszeitraum: Juli 2407
Handlungsort: Beseler
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Eigentlich sollte der Schauprozess gegen Ronald Tekener und Rabal Tradino alias Sinclair Marout Kennon mit deren Freispruch aus Mangel an Beweisen enden. Doch im letzten Moment muss Lordadmiral Atlan seine Pläne ändern: Er hat Neuigkeiten vom Strafplaneten Beseler erhalten, die es im Gegenteil notwendig machen, seine beiden besten Spezialisten als Verbrecher an der Menschheit verurteilen und dorthin deportieren zu lassen. Es gibt Hinweise darauf, dass von der CONDOS VASAC (CV) für einen der dort lebenden Gefangenen die Befreiung vorbereitet wird. Die beiden Spezialisten sollen alles daran setzen, Lurlean Trask bei dessen Flucht zu begleiten und herauszufinden, worum es bei dem »Projekt Lasis« geht, das im Zusammenhang mit dieser Befreiungsaktion zu stehen scheint.

Der Prozess nimmt auf medienwirksame Weise den geplanten Verlauf und zeigt schnell die erhofften Folgen. Noch bevor sie Beseler erreichen, erhalten Tekener und Kennon über Mittelsmänner der CV mehrfach die Aufforderung, sich dort mit Trask in Verbindung zu setzen. Nach ihrer Ankunft kommt sogar Trask selbst zu ihnen. Doch er lässt noch nichts von den Fluchtplänen durchblicken. Tekener und Kennon gelingt es jedoch nach einer Weile, sein Vertrauen zu erringen, nicht zuletzt durch das gemeinsame Abwehren eines Anschlags auf Tekeners Leben durch einen Wächter, dessen Degradierung der Spezialist früher einmal bewirkt hatte. Es scheint auch gerade der richtige Zeitpunkt zu sein: Nur wenige Tage später kommt das Zeichen der CV in Form einer rhythmischen Signalstörung. In dieser Nacht beginnt die Flucht.

Auftakt ist die Zündung von unterirdisch deponierten Vibratorbomben, welche die Sicherheitseinrichtungen des Camps vorübergehend außer Gefecht setzen. Eine Gruppe Gefangener nutzt diesen Moment für die Flucht mit einem einfliegenden Gleiter, doch dieser ist nur Ablenkung für das eigentliche Fluchtmanöver. Trask, Tekener und Kennon fliehen zu Fuß aus dem Lager in den angrenzenden Wald, wo flugfähige Kampfanzüge für sie deponiert wurden. Während der Großteil der Wächter den Gleiter mit der Gruppe flüchtender Gefangener verfolgt, bleiben die USO-Spezialisten und Trask nahezu unbemerkt. Die zwei Gleiter, die sie verfolgen, kann Kennon ohne Gefahr für die Insassen unschädlich machen.

Der Flug bringt sie schließlich an die Meeresküste. Hier taucht einer der typischen Riesensaurier auf, welche die Ozeane Beselers bevölkern. Dieses Exemplar ist jedoch künstlich und nimmt die drei flüchtigen Gefangenen in ihr Inneres auf. Im Inneren des Sauriers treffen Tekener und Kennon wie erwartet auf Akonen im Dienste der CV. Hier werden sie auch endlich die Ortungsarmbänder los, die man ihnen bei der Ankunft im Camp umgelegt hat. Der Saurier schwimmt wieder auf das offene Meer hinaus. Nun kann niemand mehr ihre Spur finden.

Einige Tage ruhigen Abwartens folgen, während denen Tekener und Kennon zum einen dem Misstrauen der Akonen begegnen müssen und zum anderen versuchen, mehr über deren Pläne herauszufinden. Letzteres bleibt jedoch erfolglos. Schließlich wird der letzte Schritt der Flucht eingeleitet: Während für wenige Augenblicke ein Raumschiff nahe Beseler aus dem Linearraum tritt, wird eine Transmitterverbindung aufgebaut, und Tekener, Kennon, Trask und die Akonen verlassen in kürzester Zeit das Innere des Sauriers. Das Schiff kehrt umgehend mit unbekanntem Ziel in den Linearraum zurück. Nur Augenblicke später explodiert am Grund von Beselers Ozean der künstliche Saurier.

Personenregister

Atlan Der Lordadmiral legt Beweise vor, die seine besten Agenten auf den Strafplaneten Beseler bringen.
Miller Leiter des Gefängnisses auf dem Mars, in dem Tekener und Tradino alias Sinclair Kennon auf ihre Verurteilung warten.
Hoin Phahis Marsianischer Mitgefangener, der ebenfalls nach Beseler gebracht wird. Mitglied der CV.
Ronald Tekener Der USO-Spezialist wird einmal mehr als Maulwurf in die Reihen der CONDOS VASAC geschleust.
Rabal Tradino alias Sinclair Marout Kennon Der Kosmokriminalist in der Vollprothese begleitet seinen Psychopartner Tekener auch auf diesem Einsatz.
Oberst Marol Tscharet Leiter des Straflagers auf Beseler. Er arbeitet mit der USO zusammen und ist in die Pläne des Lordadmirals eingeweiht.
Lurlean Trask Ehemaliger Kopf eines Rauschgiftschmugglerrings. Der Plophoser ist eine Schlüsselfigur im rätselhaften Projekt Lasis, und seine Befreiung ist der CV eine halbe Milliarde Solar wert.
Khirst LaSete Rechtsanwalt von Tekener und Kennon, der von der CV durch ein Double ersetzt wurde.
Jake Latur Gefangenenwärter mit einem Hass auf Tekener.
Teen-Arndt Chefwissenschaftler des Projektes Lasis. Er leitet persönlich die Befreiungsaktion für Trask, Tekener und Tradino.