Geheimstützpunkt Eiswelt

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:A9)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Überblick
Serie: Atlan-Heftserie (Band 9)
A009 1.JPG
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt

 

Zyklus: Im Auftrag der Menschheit
Unterzyklus: Die Condos Vasac (Band 9/43)
Titel: Geheimstützpunkt Eiswelt
Untertitel: Projekt Lasis läuft an – und ein Planet wird überfallen
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Johnny Bruck (nur 1. Auflage)
Erstmals erschienen: 1970
Hauptpersonen: Atlan, Oberst Marol Tscharet, Ronald Tekener, Sinclair M. Kennon, Teen-Arndt, Ert Wynsch, Lurlean Trask
Handlungszeitraum: Juli / August 2407
Handlungsort: Baaled, Birthplace
Zusätzliche Formate: E-Book

Handlung

Nach der erfolgreichen Flucht von Beseler werden Ronald Tekener und Sinclair Marout Kennon gemeinsam mit dem Rauschgiftschmuggler Lurlean Trask mit einem Raumschiff der CONDOS VASAC (CV) zu einem Stützpunktplaneten der Antis gebracht. Noch immer wissen sie nichts Näheres über Projekt Lasis und die Pläne der CV, und nun müssen sie auch noch ein intensives Verhör über die Ereignisse auf Sokah I über sich ergehen lassen. Da beide mentalstabilisiert sind, bleibt es bei einem normalen Verhör, in dessen Verlauf sie sich aber nicht in Widersprüche verwickeln lassen. Während der akonische Leiter der Aktion sich überzeugen lässt, bleibt der Leiter des Anti-Stützpunktes aber misstrauisch. Dennoch gibt auch er die Zustimmung, die beiden in das Projekt einzubeziehen, wenn auch mit großer Vorsicht.

Trotz des erfolgreichen Verhörverlaufes erfahren Tekener und Kennon zunächst nicht mehr. Ein nächtlicher Ausflug Kennons erbringt lediglich den Namen eines Planeten – Kamuc –, von dem bald ein Schiff starten sollte, sowie die Information, dass Lurlean Trask kein reiner Plophoser ist, sondern Halb-Anti und »Emulsionit«. Weder der Planetenname noch die Bezeichnung für Trask geben den beiden USO-Spezialisten jedoch Aufschluss über das Kommende.

Einige Zeit später tritt das Projekt endlich in das Stadium, in dem Handlung gefragt ist. An Bord der SARN-Esos verlassen alle Beteiligten den Stützpunktplaneten und durchqueren den Raum in kurzen Etappen, die Tekener vermuten lassen, dass ein Transitionsschiff verfolgt wird. Als ihnen später der Zutritt zur Zentrale erlaubt wird, sehen sie tatsächlich einen walzenförmigen Raumer, der gerade zur Landung auf dem Planeten Birthplace ansetzt. Sie erfahren, dass sich an Bord die einzigen Eier eines aussterbenden Volkes, der Geistesriesen, befinden. Sie werden zum Ausbrüten auf diesen Planeten gebracht. Die Schiffe sind robotisiert, und auch auf dem Planeten gibt es kein einziges lebendes Wesen. Roboter holen die Eier in Spezialgefährten ab, um sie in ein nahes Bodenfort zu bringen. Auf der SARN-Esos wird indessen ein Landekommando vorbereitet, dem auch die USO-Spezialisten und Trask angehören sollen. Sobald die entladene Fracht weit genug entfernt ist, zerstört die SARN-Esos den fremden Raumer, und die Landegruppe wird ausgeschleust, um die Eier aus der Obhut ihrer robotischen Wächter zu stehlen. Dies gestaltet sich als nicht so einfach wie ursprünglich gedacht, da das Bodenfort ebenfalls über schwere Geschütze verfügt und von dort auch robotische Gleiter ausgeschleust werden, die die Landetruppe angreifen. Viele der Gleiter, die die Eier aufnehmen sollten, werden zerstört, und am Ende überlebt nur eine Handvoll der ursprünglich gestarteten Männer. Doch es werden alle sechs Eier erfolgreich geborgen und sofort in ein Laboratorium gebracht, wo sie ausgebrütet werden sollen.

Wieder müssen die Spezialisten einige Tage warten, in denen nichts geschieht und niemand sie informiert. Schließlich werden sie aber doch wieder in das Labor gerufen. Es scheint klar, dass etwas schiefgelaufen ist, denn die Jungwesen hätten nach Trasks Wissen bereits nach sechs Stunden schlüpfen sollen. Er ist der Einzige, der jemals Kontakt mit dem Volk der Geistesriesen hatte, und nun ist klar, dass sein Wissen der Grund für die Fluchthilfe war. Auch die Erklärung, warum man Tekener und Kennon mitnahm, wird nun gegeben: Die Geistesriesen kommunizieren auf eine psionische Weise, die bei den Antis eine automatische Abwehr hervorruft. Trask hat einen Teil der psionischen Fähigkeiten der Antis ohne deren Instinktabwehr, und die USO-Spezialisten könnten aufgrund ihrer Mentalstabilisierung ebenfalls mit den Vogelwesen Kontakt aufnehmen, ohne ihnen ihre Absichten zu verraten.

Trask verliert die Geduld, und mit einer Stange zerschlägt er eines der Eier. Es ist leer, und man sieht nun, dass die Schale künstlich ist. Die CV ist von den Geistesriesen offensichtlich getäuscht worden. Nun scheint die direkte Kontaktaufnahme die letzte Möglichkeit, einen Weg zu finden, dieses Volk unter die Kontrolle der CV zu bringen.

Personenregister

Oberst Marol Tscharet Leiter des Gefangenenlagers auf Beseler.
Captain Thelonious Thymmons Oberst Tscharets Vertreter.
Major Kessel Epsalischer USO-Offizier an Bord der IMPERATOR.
Ronald Tekener Der als flüchtiger Verbrecher getarnte USO-Spezialist wird zum Eierdieb.
Rabal Tradino alias Sinclair M. Kennon Die Vollprothese des Kosmokriminalisten der USO wird einmal mehr zum wichtigen Werkzeug des Einsatzes, und gerät zugleich in Gefahr, beschädigt zu werden und seinen Träger zu verraten.
Teen-Arndt Ein akonischer Wissenschaftler, Führer des Projekts Lasis von Seiten der CONDOS VASAC.
Ert-Wynsch Kommandant des Anti-Stützpunktes auf Baaled, Führer des Projektes Lasis von Seiten der Antis.
Estran-Kalat ehemaliger Kommandant der SARN-Esos, dessen Aussagen mit denen Tekeners und Kennons verglichen werden.
Lurlean Trask Ehemaliger Rauschgiftschmuggler, Halb-Anti, Emulsionit.
Dongpar Ein Anti, der sich für die Paloot-Spiele beworben hat.
Culous Lind Wartungstechniker auf Baaled.