Lordrichter Saryla

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:AM58)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
 <<< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | >>>
Überblick
Serie: Atlan-Miniserien (Band 58)
(Fortlaufende Nummerierung erst ab Obsidian 1)
AM58.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Flammenstaub
Titel: Lordrichter Saryla
Autor: Achim Mehnert
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Innenillustrator:
Erstmals erschienen: Freitag, 14. Juli 2006
Hauptpersonen: Saryla, Atlan, Carpes Maluni, Rowena, Das Schwert der Ordnung
Handlungszeitraum: Oktober 1225 NGZ
Handlungsort: Sytio, AVACYN
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch zum Heft

Handlung

31. Oktober 1225 NGZ: Nach der »Schlacht des Geistes« auf der AVACYN sind alle Beteiligten geschwächt, am härtesten hat es dabei Atlan erwischt. Ihm setzt der Einsatz des Flammenstaubs sehr stark zu. Saryla, der Lordrichter, bei dem es sich um einen Takerer handelt, sprüht dagegen nach dem ersten Schock vor schierem Hass: Hass gegen seine Gegner auf der AVACYN, aber vor allem vor Hass gegen das Schwert der Ordnung, das ihn verraten hat. Die Besatzung der AVACYN setzt ihn in einer Zelle auf dem Schiff fest, bis Atlan wieder handlungsfähig ist. Außerdem nimmt die AVACYN wieder Kurs auf Eschens Welt.

Atlan, immer noch angeschlagen, begibt sich zu Saryla und erfährt von ihm seine Lebensgeschichte. Saryla, dessen Leben von Egoismus, Machtstreben und Skrupellosigkeit geprägt ist, entscheidet sich zu diesem Schritt, weil er größeren Hass auf das Schwert der Ordnung hegt als auf Atlan und die Ganjasen.

Vergangenheit:
Der Lordrichter wuchs auf der Takererwelt Sytio auf. Seine Eltern waren einflussreiche Plantagenbesitzer, und vor allem sein Vater protegierte Saryla auf dessen Weg vom Achtjährigen zum Studenten. Dadurch besaß dieser bereits auf der Schule fast uneingeschränkte Macht und konnte sich sehr vieles leisten, was nicht immer ganz in Ordnung war. So wurde der Egoismus, das Machtstreben und die Menschenverachtung immer größer in dem jungen Takerer. Naben diesen negativen Entwicklungen war Saryla allerdings auch der Beste seines Jahrgangs, dies ganz ohne Hilfe seines Vaters. Nach der Schulausbldung ging Saryla zusammen mit seiner Jugendliebe Rowena auf die »Takera«, die Eliteuniversität von Sytio, und begann sein Wirtschaftsstudium. Aber irgendetwas fehlte in seinem Leben, dem jungen Takerer fehlte der rechte Glaube. Diesen erhielt er, als das Fremdwesen Carpes Maluni als Dekan an die Takera kommt und beginnt, die Lehre von Trodar zu verbreiten. Saryla ist Feuer und Flamme. Er gerät immer mehr in den Bann von Maluni und Trodar, allerdings erkennt er auch sehr schnell, dass die Lehre sehr viel Interpretationsspielraum lässt, da sie sehr ichbezogen ist. Von Sytio aus beginnt die Ausbreitung der Lehre auf den Welten der Takerer, der undurchschaubare Carpes Maluni entsendet seine ausgebildeten Studenten auf andere Welten, auf dass sie dort die Lehre verbreiten sollen. Bedingung dabei ist, dass nur Takerer angesprochen werden dürfen. Saryla bleibt auf Sytio, wird auf eigene Bitte zum persönlichen Assistenten Malunis und taucht immer tiefer in die Lehre Trodars ein. Als seine Eltern sterben, erbt er das Vermögen und stellt es Maluni zur Verfügung. Dieser nutzt dies weidlich aus, bis nichts mehr davon übrig ist. Danach will er sich von Saryla trennen, denn er hat bemerkt, dass der Takerer den Glauben nur dazu nutzt, um sich selbst zu bereichern. Es kommt zum Zweikampf, Saryla tötet Maluni und übernimmt die Spitze der Glaubensgemeinschaft, außerdem baut er, völlig skrupelos geworden, seine Macht auf Sytio aus. Alle Politiker der Welt werden zu Speichelleckern, doch Politik interessiert Saryla nicht, ihn interessiert nur die pure Macht. Nachdem er Sytio hinter sich hat, beginnt er damit, die ehemaligen Studenten der ersten Glaubensgeneration, die ihn noch kennen und mittlerweile den Trodarglauben auf den Takererwelten verbreiten, zu eliminieren. Auch hier zeigt er keinerlei menschliche Regungen. Es geht sogar so weit, dass er seine langjährige Lebensgefährtin Rowena einfach erwürgt, als diese ihm eröffnet, ihn verlassen zu wollen. Bei ihrem Tod spürt Saryla, dass ein Bewusstseinssplitter zu ihm überspringt, sich aber sofort in den Hintergrund seines Bewusstseins begibt. Saryla kümmert sich nicht weiter darum.
Dann erfährt sein Leben einen weiteren Schub, das Schwert der Ordnung tritt in sein Leben. Ein Eishaarfeld erscheint unvermittelt auf Sytio und vermittelt Saryla seine Macht. Das Angebot, zum ersten Lordrichter von Gruelfin zu werden, nimmt er an. Seine Initiierung erfolgt auf der Weihtafel ALTAMON, einer von drei Weihtafeln, die dem Schwert der Ordnung zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich um gewaltige Plattformen im Weltraum, sie sind mit unbekannter Technik ausgestattet und überlichtflugfähig, nur auf ihnen ist eine Lordrichterweihe möglich. Dort trifft Saryla auch auf den Obersten Lordrichter, dieser ist ebenfalls in ein Eishaarfeld gehüllt. Nach seiner Weihe bekommt Saryla ebenfalls ein Eishaarfeld. Wie es errichtet wird, bleibt ihm allerdings verborgen. Danach vergehen einige Jahrzehnte, in denen Saryla seine Macht in Gruelfin kontinuierlich ausbaut, wobei er immer Wert auf seinen eigenen Vorteil legt. Im Laufe der Zeit kommen weitere Lordrichter nach Gruelfin und es kommt zu verschiedenen Treffen auf ALTAMON; es gelingt Saryla nicht, irgendetwas über die anderen herauszufinden.
Kurz vor seinem fünfzigsten Geburtstag bekommt er dann den Auftrag, Atlan abzufangen, und geht dabei selbst in die Falle, die ihm das Schwert der Ordnung gestellt hat, indem es ihn nicht über die wahre Macht des Flammenstaubs aufgeklärt hat.

So endet der Bericht Sarylas, und Atlan nimmt ihm seinen Seitenwechsel ab, denn er kann den Hass förmlich spüren. Sein Extrasinn sträubt sich aber gegen die Zusammenarbeit. Und Ovarons Bewusstseinssplitter macht eine bemerkenswerte Feststellung: Saryla ist Träger eines negativen Bewusstseinssplitters von Ovaron.

Atlan bleibt nur übrig, dem ehemaligen Lordrichter ein wenig Vertrauen zu schenken, doch vordringliches Ziel ist jetzt Eschens Welt, die vermeintliche Welt des vermissten Rhoarxistamms.