Admiral der Sterne

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:AT1)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
 <<< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | >>>
Überblick
Serie: Atlan-Miniserien (Band 1)
(eigenständige Nummerierung)
AT01.jpg
© Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Traversan
Titel: Admiral der Sterne
Autor: Robert Feldhoff
Titelbildzeichner: Swen Papenbrock
Innenillustrator: Robert Straumann
Erstmals erschienen: Dienstag, 13. Oktober 1998
Hauptpersonen: Atlan, Tamarena da Traversan, Kuriol da Traversan, Pyrius Bit
Handlungszeitraum: 1290 NGZ, 5772 v. Chr. (12.402 da Ark)
Handlungsort: Traversan, TRAVERSANS EHRE
Extrasinn:

Die Vergangenheit ruht nie

Lexikon: Aktivatorträger, Arkoniden, Camelot, Extrasinn, GILGAMESCH, Meister der Insel, NGZ, RICO
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Traversan Hardcover-Ausgabe 1 und Grünband 35, Eins A Medien Hörspiel Nr. 10

Handlung

Auf Traversan, dem vierten Planeten des Trav-Systems im Brysch-Sektor, 12.002 Lichtjahre von Arkon entfernt, ist eine Zeitstation aufgetaucht, die im Auftrag von Regnal-Orton, des Faktors VII der Meister der Insel, errichtet wurde. Da die Untersuchung bisher 17 Todesopfer gefordert hat, wird Camelot zu Hilfe gerufen, obwohl das Kristallimperium dieser Organisation feindlich gegenübersteht. Am 2. August 1290 NGZ erreicht die RICO mit Atlan Traversan. Als der Zellaktivatorträger die Station betritt, aktiviert die nach langer Zeit mit diversen Fehlschaltungen behaftete Steuerpositronik sich selbst und begrüßt ihn als Maghan, der Ehrenbezeichnung der Meister der Insel. Gleichzeitig wird ihm mitgeteilt, dass die Schaltung Sternentau eingeleitet worden sei.

Wie Atlan im Folgenden erfährt, handelt es sich dabei um eine Zeitreise in die Vergangenheit, mit der Zeit um etwa 1,2 Mio. v. Chr. (Großer Galaktischer Krieg, Petronier, Horden von Garbesch, Suprahet) als Ziel, um damals verwendete Waffensysteme zu beschaffen. Alle bisherigen Versuche seien jedoch gescheitert. Darüber hinaus seien die Energiereserven der Station erschöpft, so dass man ihn lediglich so weit wie möglich in die Vergangenheit senden werde.

Schließlich endet die Zeitreise im Jahre 5772 v. Chr. oder 12.402 da Ark. Neben der erschöpften Energie sorgt ein durchgebrannter Steuerchip dafür, dass eine sofortige Rückkehr unmöglich ist. Als Atlan die Zeitstation verlässt, wird er von einem Kommando der Traversaner unter Führung Tamarena da Traversans, der Tochter des regierenden Nerts Kuriol da Traversan, gefangen genommen. Man hält ihn für einen arkonidischen Spion, da Traversan momentan eine Strafexpedition des korrupten Sonnenkurs Pyrius Bit erwartet. Dieser hatte versucht, immer höhere Abgaben zu verlangen, bis sich Traversan schließlich weigerte. Eine erste Strafexpedition mit zwölf Raumschiffen konnte von der traversanischen Flotte, die 90 Einheiten umfasst, abgewendet werden. Dies gibt dem Sonnenkur allerdings nun die Legitimation für weitergehende Maßnahmen, weil Traversan nun als aufständische Kolonie gilt.

Da er keine andere Wahl hat, will er jemals in seine Zeit zurückkehren, sagt Atlan dem Nert und Tamarena die Wahrheit über seine Identität als Zeitreisender, ohne weitere Details zu seiner Person preiszugeben. Tamarena verfügt über telepathische Fähigkeiten und kann so die Aussagen Atlans, der seinen Monoschirm nur soweit wie nötig öffnet, bestätigen. Kurz darauf wird ihm Irakhem vorgestellt, ein 23-jähriger Traversaner, der als ARK SUMMIA-Absolvent den Oberbefehl über die Heimatflotte hat und das Flaggschiff TRAVERSANS EHRE, ein Kugelraumer mit 500 Metern Durchmesser, kommandiert.

Etwas später erscheint die erwartete Strafexpedition mit 100 Schiffen aus der Flotte des Großen Imperiums. Allein aufgrund der zahlenmäßigen Unterlegenheit hat die traversanische Flotte mit ihren 70 verbliebenen Einheiten wenig Chancen, dagegen zu bestehen. Atlan weigert sich zunächst, aus Furcht vor einem Zeitparadoxon, einzugreifen. Da er jedoch erkennt, dass der Untergang Traversans seine Zeitlinie verändern würde, da diese Welt im Jahre 1290 NGZ ja noch existiert, führt er die Verteidiger schließlich durch seine Erfahrung doch noch zum Sieg über die Angreifer. Lediglich 20 imperiale Schiffe können entkommen.

Innenillustration

AT01Illu.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt