Die 144 Kammern

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:HSP1)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

 <<< | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

Überblick
Serie: Plejaden (Folge 1)
H-P01.jpg
© Zaubermond Verlag
Titel: Die 144 Kammern
Exposé: Christian Montillon
Script:

Andrea Bottlinger

Regie: Dennis Ehrhardt
Titelbildzeichner: Arndt Drechsler
Musik:

Andreas Meyer
(Sounddesign: ear2brain productions)

Sprecher:

In weiteren Rollen: Frank Gustavus, Silke Haupt, Holger Mahlich, Johannes Steck, Ilya Welter

Erstmals erschienen: 6. März 2015
Spieldauer:

42 Minuten

Handlungszeitraum: irgendwann zwischen August 1503 NGZ und Mai 1512 NGZ
Handlungsort: Survlin-System, Plejaden
Zusätzliche Formate: 1 CD (Digipak); MP3-Download

Kapitel

  1. Notruf aus den Plejaden 1:57
  2. Labor 5 wird angegriffen 2:31
  3. Auf dem Präsentierteller 2:43
  4. Hört uns jemand zu? 2:36
  5. Auf dem Weg 2:46
  6. Keine Wahl 2:26
  7. Auf dem Asteroiden 2:35
  8. Resonanz 2:24
  9. Vitalzeug 2:39
  10. Immer da, wo der Ärger herkommt 2:17
  11. Misstrauen 3:00
  12. Die integrierten Geschütze 2:19
  13. Zweikampf 2:57
  14. Eine Art Geheimsache 2:41
  15. Letzte Warnung 2:41
  16. Auf Kollisionskurs 3:33

Handlung

Perry Rhodan erfährt durch einen Hyperfunkspruch, dass bei einer Forschungsstation im in den Plejaden gelegenen Survlin-System die Projektion einer Spiralgalaxie gesichtet wurde. Eine jener Projektionen, die zu sehen sind, wenn ein Zellaktivatorträger stirbt. Er macht sich gemeinsam mit Gucky an Bord der MANCHESTER unter Leitung von Kommandant Ambani auf dem Weg.

Als Perry Rhodan und Gucky in der Space-Jet der VENUS-Klasse das Sonnensystem erkunden, in dem die in sechs im Asteroidengürtel verteilten Laboren sowie einem als Hauptbasis dienenden ausrangierten Kugelraumer aufgeteilte Forschungsstation liegt, erfolgt überraschend ein Angriff durch Kalton Morkena. Perry Rhodan rettet in Labor 5 Taisha Konta vor Kampfrobotern. Gemeinsam gelingt es ihnen, sich zur Space-Jet durchzuschlagen. Von Taisha erfährt Perry, dass die Forschungsstation keinen Funkspruch an ihn gesendet hat. Es handelt sich offensichtlich um eine Falle.

Die Angreifer drängen die Space-Jet auf einen Asteroiden zu. Taisha Konta glaubt im Fels Energieleitungen zu erkennen. Als die drei diesen folgen, stoßen sie auf versteckte Kryostase-Kammern, die sich bei ihrer Annäherung öffnen. Die Zellaktivatoren Perry Rhodans und Guckys wirken anscheinend als Schlüssel. Damit ändert sich die Taktik der Angreifer. Sie beginnen damit, die in den Kryostase-Tanks befindlichen Lkandoner zu töten. Jeder sterbende Lkandoner hinterlässt die Projektion einer Spiralgalaxie. Anscheinend handelt es sich auch bei ihnen um Zellaktivatorträger.

Perry Rhodan ruft die MANCHESTER herbei. Gucky versucht per Teleportation so viele der Lkandoner wie möglich zu retten. Perry Rhodan stellt sich Morkena, der die angreifenden Kampfroboter steuert. Rhodan kann den Raumanzug des Oxtorners beschädigen und ihn so dazu zwingen, die Kampfroboter zu vernichten. Morkena wird gefangen genommen und an Bord der MANCHESTER in eine Arrestzelle gesperrt. Von den insgesamt 144 Lkandonern konnten 98, unter ihnen auch Tindras'solekort, gerettet werden.

Kalton Morkena nutzt einen Energieausfall, um aus seiner Arrestzelle zu fliehen. Aus der Waffenkammer stiehlt er einen Strahler und Thermitladungen. Mit dem Sprengstoff beschädigt er den Antrieb der MANCHESTER. Das Raumschiff beginnt auf die Sonne des Systems zuzustürzen.

Anmerkung