Neulinge an Bord

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1003)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1003)
PR1003.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Neulinge an Bord
Untertitel: Drei Betschiden – auf einem Schiff der Achten Flotte
Autor: Peter Terrid
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: 1980
Hauptpersonen: Surfo Mallagan, Brether Faddon, Scoutie, Sunthosser, Czyk, Callza
Handlungszeitraum: 424 NGZ
Handlungsort: ARSALOM
Risszeichnung: Terranischer Transportkreuzer von Guido Ploner
(Abbildung)
Lexikon: Hulkoos (Forts.), Kursobilth
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 119

Handlung

An Bord der ARSALOM erlernen Surfo Mallagan, Scoutie und Brether Faddon, die neuen Rekruten des Herzogtums von Krandhor, zu allererst die Verkehrssprache Krandhorjan. Den Alten vom Berg, Douc Langur, bekommen sie nicht mehr zu Gesicht, sie haben als Neulinge auch ganz andere Sorgen. Sie lernen die kranische Technik kennen, die sie jedoch nur bedienen können, aber nicht wirklich verstehen, und die einfache Besatzung, Wesen wie die spinnenartigen Borxdanner, die humanoiden Ais und die vogelartigen Mousuren, machen ihre Späße mit den Neulingen. Aber die drei Betschiden sorgen schnell dafür, dass sie respektiert werden. Anschließend weist der Prodheimer-Fenke Sunthosser sie in viele Bereiche des flunderförmigen, 800 Meter durchmessenden Raumschiffes ein.

Die ARSALOM fliegt mit Überlicht auf der Zeitbahn. Ihr Ziel ist das Nest der 8. Flotte im Juumarq-Sektor.

Die drei Betschiden sind schnell als sehr neugierig bekannt. So geschieht es, dass sie sich in einer Maschinenhalle umsehen, als dort ein Sabotageakt verübt wird. Die ARSALOM wird aus der Zeitbahn geworfen. Fast gleichzeitig kommt es zum Überfall durch Roboter der Aychartan-Piraten. Der Angriff kann abgewehrt werden, und die Neulinge erfahren, dass noch niemand je einen echten Aychartaner zu Gesicht bekommen hat, obwohl diese seit langem gegen das Herzogtum kämpfen.

Schließlich wird das Nest der 8. Flotte erreicht. Es ist eine gigantische schüsselförmige Raumstation und steht 23.000 Lichtjahre vom Krandhor-System entfernt. Damit stellt der Juumarq-Sektor zur Zeit einen Peripheriebereich des Herzogtums dar. Erste Kommandantin des Nests ist die Kranin Callza, die sich auffallend intensiv für die Betschiden interessiert. Mallagan, Scoutie und Faddon berichten ihr von der Sabotage und überführen die 10. Kommandantin der ARSALOM, Czyk, als Täterin. Sie trägt einen Pseudo-Spoodie, einen miniaturisierten Roboter, der den Sicherheitschef Gerslon mit einem Hypnosestrahlprojektor zu beeinflussen versucht, aber rechtzeitig von Callza zerstört wird.

Innenillustrationen