Die Kosmische Hanse

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Quelle:PR1007)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan-Heftserie (Band 1007)
PR1007.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Die Kosmische Hanse
Titel: Die Kosmische Hanse
Untertitel: Ein Fremder taucht auf – im Jahr 424 NGZ
Autor: William Voltz
Titelbildzeichner: Johnny Bruck
Innenillustrator: Themistokles Kanellakis (2 x)
Erstmals erschienen: Dienstag, 9. Dezember 1980
Hauptpersonen: Perry Rhodan, Pygros Hammlon, Derral Smago, Robert W. G. Aerts, Quiupu
Handlungszeitraum: 12. August 424 NGZ
Handlungsort: Terrania, Wega-System
Risszeichnung: Explorerschiff INVESTIGATOR STAR von Oliver Johanndrees
(Abbildung)
Lexikon: Pröhndome
Zusätzliche Formate: E-Book, enthalten in Silberband 119

Handlung

Wäre der Kaufmann Derral Smago am Tag zuvor gefragt worden, er hätte behauptet, auf Terra lebten 10,5 Milliarden friedfertige Bürger der LFT, 75 Millionen allein in Terrania. Kriminalität gäbe es so gut wie gar nicht mehr, was bei der herrschenden sozialen Gerechtigkeit auch verwunderlich wäre. Doch heute würde er anders antworten. Smago wird in seinem Laden überfallen. Dabei stellt sich der Dieb als Robert W. G. Aerts vor, möchte aber Dillinger genannt werden. Er schlägt Smago nieder und entwendet die kostbarsten Stücke aus dem Geschäft. Nachdem Smago zu sich gekommen ist, fragt er sich, bei welcher Behörde er diese Tat melden soll.

Im HQ-Hanse beschäftigt sich Perry Rhodan zur Zeit mit Meldungen aus mehreren Handelskontoren. Überall wird von positronischen Störungen gesprochen, und es betrifft die Kontore Ayston, Gruumer, Waldemar und Mardi-Gras. Rhodan geht davon aus, dass Seth-Apophis dahintersteckt. Er nimmt an, dass die Vorfälle auf den ersten drei Kontoren nur Tests waren, denn die dortigen Schäden konnten behoben werden. Auf Mardi-Gras war dies nicht möglich, so dass die Zustände dort immer chaotischer werden.

Pygros Hammlon ist Kommandant der Kogge KYRT und unterwegs nach Ferrol im Wega-System, um einen Hanse-Spezialisten abzuholen. Nahe dem System ortet die KYRT ein unregelmäßig geformtes, maximal 853 Meter dickes Gebilde, das soeben materialisiert sein muss. Hammlon versucht, sich mit der Kogge zu nähern, was jedoch an einer mentalen Barriere scheitert. Diese wirkt bei der Besatzung ganz individuell, treibt aber letztlich alle fort von dem Objekt. Hammlon informiert Terra. Rhodan begibt sich mit einem aus 17 Einheiten der Kosmischen Hanse und der LFT bestehenden Verband zum Fundort des Objekts. An Bord weilen auch Geoffry Abel Waringer sowie die Mutanten Ras Tschubai, Fellmer Lloyd, Gucky und Irmina Kotschistowa. Auch sie scheitern vorerst bei dem Versuch, sich dem Gebilde zu nähern. Eine Robotsonde explodiert bei der Annäherung.

Zwischen Alaska Saedelaere und dem Sorgoren Carfesch hat sich so etwas wie Freundschaft entwickelt. Ein Grund dafür ist, dass der Sorgore in Saedelaeres Gesicht mit dem Cappin-Fragment blicken kann, ohne wahnsinnig zu werden. Carfesch hofft, eines Tages das Fragment mit seinen sensitiven Händen aus dem Gesicht lösen zu können. Als in Carfeschs Wohnung eingebrochen wird, wollen die beiden versuchen, den Übeltäter zu stellen, doch er wurde bereits bei dem Versuch gefasst, in die Gesundheitsbehörde einzubrechen. Es handelt sich um Aerts. Da er sich seiner Taten brüstet, kann eine Verbindung zum Einbruch in Carfeschs Wohnung hergestellt werden. Der Sorgore wird unterrichtet und nimmt den Verbrecher zusammen mit Saedelaere in Augenschein. Anschließend soll er in psychiatrische Behandlung übergeben werden.

Die Wissenschaftler im Wega-System kommen zu dem Ergebnis, dass es von den ethischen Werten einer Person abhängt, wie weit er sich dem Gebilde beziehungsweise dem Psychoschirm nähern kann. Je negativer dieser Wert ist, desto näher kommt die betreffende Person an das Gebilde heran. Den schlechtesten ethischen Wert aller Personen an Bord der Schiffe besitzt Joanna Demy, doch auch sie ist nicht imstande, bis zu dem Objekt vorzudringen. Auch für die Teleporter ist es nicht erreichbar. In Rhodan keimt die Hoffnung, Atlan wiederzusehen. Schlaglichtartig muss er an die vergangenen Jahrhunderte des Aufbaus der Hanse zurückdenken, die der »Einsame der Zeit« nicht miterleben konnte. Indessen wird ein Gesetzesbrecher benötigt. Das wird nach Terra gemeldet.

Julian Tifflor, immer wieder zum Ersten Terraner gewählt, beruft eine Sitzung im HQ-Hanse ein und teilt mit, dass ein Krimineller zur Untersuchung des im Wega-Sektor erschienenen Objekts gesucht wird. Daraufhin berichten Carfesch und Saedelaere von Aerts, der zur Hilfe aufgefordert werden soll. Er ist damit einverstanden, wenn die Behörden ihm zusichern, dass er keinerlei Behandlung unterzogen wird. Mit der EIGOR, einem Raumschiff der LFT, wird Aerts am 14. August zur Wega geflogen, nachdem er eine Hypnoschulung in Raumfahrt erhalten hat.

Aerts kann sich in einer Mini-Space-Jet dem Objekt nähern und sogar landen. Er dringt in das Innere vor, wo er auf eine Energieglocke stößt, unter der eine humanoide Gestalt im Tiefschlaf zu liegen scheint. Rhodans Hoffnung auf Atlan zerschlägt sich jedoch. Aerts kann die Energieglocke bergen. Diese erlischt im Freien von selbst. Als Aerts mit dem Fremden von dem Objekt startet, löst sich dieses auf. Der Fremde erwacht bereits in der Space-Jet. Den Menschen gegenüber verhält er sich freundlich. Über einen Translator kommt es schnell zur Verständigung mit Quiupu, wie der Fremde sicht nennt. Er behauptet, unter Amnesie zu leiden, weiß aber noch seinen Auftrag, nämlich den Wiederaufbau des Virenimperiums im Namen der Kosmokraten. In diesem Zusammenhang erwähnt Quiupu den Namen Vishna und er spricht tatsächlich von Viren, die es zusammenzusetzen gilt.

Die Schiffe kehren ins Solsystem zurück, wo Quiupu sich weiterhin als seltsames Wesen erweist. Bei jedem Sonnenaufgang gibt er einen Heulton von einer Minute Dauer ab. Bezüglich des Virenimperiums lässt er verlauten, es solle möglicherweise zur Beantwortung der drei Ultimaten Fragen herangezogen werden.

Rhodan, wie Tifflor einer der 34 Hanse-Sprecher, die mit dem Hanse-Siegel ausgestattet sind, bereitet sich darauf vor, per Distanzlosen Schritt nach Mardi-Gras zu wechseln. Zuvor will er Aerts fragen, ob er ihn begleiten will. Indessen wird in der Gesundheitsbehörde festgestellt, dass Aerts von Heute auf Morgen zum Verbrecher wurde. Das deutet auf eine Fremdbeeinflussung hin. Doch Aerts ist inzwischen Regierungsangelegenheit und die Akte wird ohne Meldung abgeschlossen.

Innenillustrationen


Anmerkung